Top-Themen
Toggle menu

Metal Hammer

Search

Black Metal-erfahrener Ägypter trifft Morbid Angel und Cryptopsy

von
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen

Und Death Metal ist doch Kunst! Das zumindest findet der in Ägypten geborene und New York aufgewachsene Nader Sadek, der vor allem mit Visual Art bekannt wurde und von Bands wie Mayhem und Sunn o))) so sehr gefeiert wird, dass sie ihn für ihre Touren verpflichteten.

Das neueste Projekt von Nader Sadek nennt sich „B’doun O’mr (Ageless)“ und wird am 21.11.2009 in New York gezeigt. Teil der Installation ist eine exklusiv für diesen Abend geschriebene, 30-minütige Performance mit Steve Tucker (ex. Morbid Angel), Flo Mounier (Cryptopsy) und Mike Lerner von Behold…The Arctopus.

„B’doun O’mr (Ageless)“ kennzeichnet den Höhepunkt der bisherigen Werke von Nader Sadek – „Faceless“ und „B’doun Wag’h“ – die sich beide mit Einschüchterung, Angst und Vorurteilen befassen – konzeptualisiert durch den Lebensstil im Death Metal und die strengen Verhaltensregeln im Nahen Osten.

Da soll noch mal jemand sagen, Death Metal sei nichts als Lärm…

teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
Kommentieren