Top-Themen
Toggle menu

Metal Hammer

Search

Di’Anno (Ex-Iron Maiden) beschimpft Fan wegen Dickinson-Rufen

von
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen

Paul Di’Anno, der ehemalige Sänger der NWOBHM-Legende Iron Maiden, tourt zur Zeit quer durch Europa und gibt neben eigenen Songs auch einige Gassenhauer der ersten zwei Maiden-Alben zum Besten.

Während eines Konzerts am 03.11.2012 in Donetsk, Ukraine legte sich der bullige Sänger jedoch lautstark mit einem Fan an, nachdem dieser immer wieder den Namen seines Nachfolgers Bruce Dickinson rief.

Dies stieß Di’Anno so sauer auf, dass nicht nur der Fan sondern auch Bruce Dickinson selbst einige Federn lassen mussten. Das komplette Video zur Verbal-Attacke gibt es weiter unten zu sehen.

Hier ein kleiner Auszug seiner Äußerungen:

„I’m sorry. I don’t sing opera. […] too fucking easy, and I’m not gay. This is punk. If you like Bruce Dickinson, go home and listen to his records.

Why did you come and buy a ticket, motherfucker? This is real punk, man. This is what made IRON MAIDEN. Not the money-making machine.

Why don’t you go fuck yourself? I come up here to work hard. If you don’t like me, fuck off! I’m sorry. I didn’t say I was a nice guy, man. You fuck me up, I’ll kick your fucking ass… and anybody else.“

Video zur Verbal-Attacke Di’Annos (0:58 – 4:25 und 11:00 – 12:07):

teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
Kommentieren