Top-Themen
Toggle menu

Metal Hammer

Search

Hulk Hogan: Erfolglose Bewerbung als Metallica-Basser

von
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen

In einem Interview mit Kerrang! räumte Kult-Wrestler Hulk Hogan mit einigen Gerüchten um ihn und Metallica auf: Nein, er habe nie bei Metallica vorgespielt. Wollte er? Ja verdammt!

Hulk Hogan war nach eigenen Aussagen ein Session-Musiker bevor er professioneller Wrestler wurde. Als er hörte, dass Metallica nach dem tragischen Tod von Cliff Burton einen neuen Bassisten suchten, hatte sich Hogan kurzerhand mit einigen Tapes bei der Band beworben. Eine Antwort blieb jedoch leider aus.

Im Videointerview mit dem englischen Musik-Magazin (siehe unten) verrät der Wrestling-Star außerdem, dass er es neben Metallica auch bei einer nicht minder bekannten Band namens The Rolling Stone versucht hatte. Doch auch hier hat es nicht sollen sein.

Hulk Hogans Statement zu den Metallica-Gerüchten:

“Die Wahrheit sieht folgendermaßen aus: Schon viele Jahre bevor ich zum Wrestling kam, machte ich Musik und als ich dann hörte, dass Metallica nach einem neuen Bassisten suchen, hätte ich meine Wrestling-Karriere sofort an den Nagel gehängt, um bei ihnen einzusteigen.

Ich suchte also sämtliche Tapes von meiner alten Band zusammen und schickte sie an die Band. Sie haben aber nie geantwortet. Entweder dachten sie, ich wäre ein Witz, oder die ganze Sache pure Verarsche und ich hätte gar nichts damit zu tun.

Vielleicht war ich ihnen auch einfach zu schlecht, ich weiß es nicht. Versucht habe ich es zwar, letztendlich habe ich es aber nie geschafft bei Metallica vorzuspielen. Ich wünschte, ich hätte es getan, aber der Bassist, den sie sich dann geholt haben, war ohnehin verdammt gut.”

Wie die Geschichte ausging, ist hinlänglich bekannt: An Stelle des verstorbenen Cliff Burton sollte Jason Newsted Metallicas neuer Mann am Bass werden.

Das komplette Interview mit Hulk Hogan könnt ihr euch hier ansehen:

Hulk Hogan for Metallica! Hättet ihr den Wrestling-Star lieber am Bass als im Ring gesehen? Sagt es uns in den Kommentaren, auf Facebook, Google+ oder Twitter!

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
Kommentieren