Top-Themen
Toggle menu

Metal Hammer

Search

In Glasgow bei: Motörhead + Anthrax + Diaries Of A Hero

von
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen

Gegen sieben Uhr Abends strömen die Leute aus allen möglichen Rock- und Metal-Pubs Glasgows (empfehlenswert unter anderem: das „ The Solid Rock“ direkt an der Central Station!) in Richtung O2-Academy. Das ehemalige Kino kann man sich wie das legendäre Londoner Hammersmith Apollo in klein vorstellen. Die Bude ist mit 2500 Gästen restlos ausverkauft.

Anfangs merkt man davon noch nicht viel, da sich die Anwesenden wohl fragen wie es eine Band wie Diaries Of A Hero als Support auf eine Motörhead-Tournee geschafft hat. Viel zu glatt, viel zu weich und viel zu kompliziert – das gefällt den Schotten gar nicht.

Bei Anthrax sieht die Sache schon ganz anders aus. Die New Yorker bringen die Stimmung in Rekordzeit zum sieden. Die gesamte Band zeigt sich äußerst agil und lauffreudig. ‘Caught In A Mosh’, ‘Antisocial’ oder ‘I Am The Law’ werden frenetisch mitgesungen.

Anthrax beweisen ein weiteres Mal, dass sie nicht auf dem vierten Platz der „Big Four“ stehen – ein mehr als würdiger Aufwärmer!

Was danach folgt, ist die Stimmung betreffend einfach sensationell. Schon bevor der erste Ton von Motörhead zu hören ist, bekommt man von den Gesängen der Fans eine Gänsehaut. Lemmy tritt auf die Bühne und Glasgow kocht.

Alle, ja wirklich alle Songs werden mitgegrölt. Obwohl die Lautstärke der PA unmenschlich ist, schafft es das Publikum immer wieder diese zu übertönen. Die Menge hat eine angenehm schroffe, aber sympathische Grundstimmung und so lässt es sich Lemmy auch nicht nehmen mehrfach darauf hinzuweisen, dass Glasgow seit Jahren das geilste Publikum des Vereinigten Königreichs ist.

Die Setlist ist wie gewohnt mit allen möglichen Motörhead-Hits durchzogen. Den Beginn macht ‘I Know How To Die’ vom aktuellen Album THE WÖRLD IS YOURS. Weiter geht’s mit ‘Damage Case’, ‘Stay Clean’, ‘Metropolis’ und und und – die ersten Reihen, komplett mit Bier durchtränkt, geben alles. Als obligatorischer Gastsänger bei ‘ Killed By Death’ kommt Whitfield Crane (Ugly Kid Joe, Another Animal u.a.) auf die Bühne.

Nach ‘Ace Of Spades’ schreit das Publikum so heftig nach einer Zugabe, dass man denkt die Wände wackeln zu sehen (oder kommt das vom schottischen Bier?). Noch einmal knattert Lemmys Rickenbacker-Bass zum letzten Geleit – ‘Overkill’ lässt die noch vorhanden Trommelfelle zerplatzen. Danach geht es wieder auf die modrigen Straßen von Glasgow.

Wer auch nur ansatzweise die Gelegenheit hat Motörhead einmal live auf ihrem Heimatplaneten zu sehen,  sollte diese verdammt nochmal nutzen!

Setlist Motörhead:

I Know How To Die
Damage Case
Stay Clean
Metropolis
Over The Top
One Night Stand
Guitar Solo
The Chase Is Better Than The Catch
Rock It
You Better Run
The One To Sing The Blues (Plus Drum Solo)
Orgasmatron
Going To Brazil
Killed By Death (Mit Whitfield Crane)
Ace Of Spades
Zugabe:
Are You Ready (Thin Lizzy-Cover)
Overkill

teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
Kommentieren