Top-Themen
Toggle menu

Metal Hammer

Search

Jason Newsteds Schmerzmittel-Sucht: Beinahe Herzstillstand

von
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen

Ein paar Mal hätte sein Herz fast aufgehört zu schlagen, so der Vollblutmusiker Jason Newsted. Grund dafür war seine langjährige Schmerzmittelsucht während seiner Zeit bei Metallica. Aber auch danach fiel es ihm schwer, seine Sucht endgültig zu besiegen.

In einem Radio-Interview berichtet Newsted offen und ehrlich, wie es zu dieser Sucht kam und warum es so schwer war, wieder davon loszukommen:

“Ich habe jahrelang Schmerzmittel eingeschmissen als ich noch bei Metallica war. Damals hatte ich keine Ahnung, was sie anstellten und wie sie wirkten. Zwischen meinen endlosen Armoperationen und Reha-Therapien habe ich immer wieder versucht davon loszukommen, aber dann stand meistens auch schon wieder die nächste OP an und so musste ich danach auch wieder starke Schmerzmittel zu mir nehmen. Ich hatte nie wirklich die Chance dazu, meinen Körper komplett von den Substanzen freizubekommen, ohne gleich wieder damit anfangen zu müssen.

Letztendlich blieb ich für ungefähr vier Jahre auf dem Zeug hängen, was echt hart war. Mittlerweile sind es mindestens drei Jahre, in denen ich keine Schmerzmittel mehr genommen habe. Ich bin selbst und um meines Lebens willen davon losgekommen, nichtsdestotrotz war es eine Zeit lang echt schlimm. Ein paar Mal war ich nah dran das Zeitliche zu segnen, mein Herz hörte einfach ein paar Mal fast auf zu schlagen. Das war echt hässlich. Mit dem Zeug sollte man verdammt vorsichtig sein, es macht dich abhängig, bevor du es überhaupt bemerkst. Es kann die besten treffen, egal wie stark man ist.”

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
Kommentieren