Top-Themen
Toggle menu

Metal Hammer

Search

Metal unter Baggern: Die Vorschau auf das With Full Force 2017

von
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen

Alles neu macht 2017: Das With Full Force muss erneut umziehen. Nach den schweren Unwettern der vergangenen Jahre und dem chaotischen Festival-Sommer 2016 ziehen die Veranstalter die Konsequenzen. Eine Woche früher und ein paar Kilometer entfernt wird es unter den Baggern des Ferropolis-Geländes laut. Wo mit Melt und Splash sonst Indie, Elektro oder Hip-Hop gefeiert werden, werden 2017 harte Klänge laut.

Das With Full Force 2017 findet vom 22. bis zum 24. Juni 2017 statt

Eine vierte Bühne

Das With Full Force rüstet auf: Neben Hauptbühne, Zelt- und Metal Hammer Stage wird es bei der Ferropolis-Premiere erstmals auch eine vierte Bühne geben, um den Fans noch mehr Abwechslung und Bandbreite bieten zu können!

Gleicher Preis trotz mehr Komfort

Trotz dieser willkommenen Verbesserungen soll sich an den Ticketpreisen nichts ändern, eine Preiserhöhung wird also nicht stattfinden. Die Veranstalter versprechen, dass die Kapazitäten gleich bleiben und der gemütliche Charakter des With Full Force erhalten bleiben soll.

Das With Full Force-Lineup 2017

  • In Flames – Die Melodic Death – Kings aus Schweden
  • ARCHITECTS – Eure Mathcore-Lieblinge aus Brighton/UK
  • Bad Omens – Die L.A. Metalcore Newcomerhoffnung – exklusiver Festivalgig 2017 in Deutschland
  • ELSTERGLANZ – Offiziell – Euer Headliner der Herzen
  • BETRAYING THE MARTYRS – Deathcore-Geschoß aus Paris
  • Kvelertak – Genre-Ausnahmeband aus Norwegen
  • Motionless In White – Synth-Metalcore-Unikate aus Pennsylvania
  • Northlane – Djent-Geballer aus Sydney
  • Wisdom in Chains – Pennsylvania Hardcore-Punk
  • Counterfeit – Punkrock aus London
  • Deez Nuts – Eure Rapcore-Favorites aus Down Under
  • Debauchery – Blutiger Death Metal aus Schwaben
  • Terror – Die Speerspitze des US-Hardcore-Punk aus L.A.
  • Combichrist – Die Industrial-Aggro-Hammer aus Norwegen
  • Broken Teeth! – Brachial-Hardcore aus Manchester
  • Soulburn – Die Doom-Black-Bestie aus den Niederlanden
  • WOLF DOWN – Mosh-Hardcore-Hoffnung aus dem Ruhrpott
  • The Black Dahlia Murder – Melodischer Death Metal aus Detroit
  • SPASM – Funny Grindcore-Kult aus Tschechien
  • Soilwork – Melodic Death Granate aus Schweden
  • Nasty – Beatdown-Hardcore-Keule aus Aachen
  • Carach Angren – Horror-Symphonic-Black Metal aus den Niederlanden
  • Comeback Kid – Hardcore-Punkband aus Kanada
  • Of Mice & Men – Metalcore-Überflieger aus Kalifornien
  • Callejon – Deutschsprachiger Metalcore aus Düsseldorf/Köln
  • Rykers – Hardcore-Urviecher aus Kassel – spielen Ihr 25-jähriges Jubiläum!!!
  • Shining – Suicidal Black Metal aus Schweden
  • Toxpack – Street Punk-Core aus Berlin
  • Tausend Löwen unter Feinden – Deutscher Hardcore aus Düsseldorf
  • Airbourne – Hard Rock und AC/DC Soundalikes from Down Under, Australien
  • Sepultura – Death/Thrash/Groove Metal aus Brasilien
  • Die Kassierer – Deutschpunk mit Unterhaltungswert aus Wattenscheid
  • Equilibrium – Die Pagan Metal Heroes Deutschlands aus Bayern
  • While She Sleeps  – Metalcore “Very British” from Sheffield UK
  • Emil Bulls – Alternative-Nu Metal-Mitreisser aus München
  • Ministry – Die Industrial Metal Götter aus Chicago
  • Knorkator – Deutschlands meiste Band der Welt aus Berlin
  • Rotting Christ – Dark Extreme Metal Speerspitze aus Athen
  • Obey The Brave – Mosh-Metalcore aus Montreal
  • Apocalyptica – aus Helsinki spielen Metallica auf 4 Cellos
  • Adept – Post-Hardcore aus Schweden
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen