Meldungen

Corey Taylor kann sich Slipknot-Album doch vorstellen

Beichte: Justin Bieber-Fan

Während Corey Taylor auf Lesereise ist, spricht er auch viel über Slipknot. Endlich erklärt er dabei, sich ein neues Album vorstellen zu können. In ein paar Jahren.

Slipknot sind momentan live so erfolgreich wie nie – sie headlinen Festivals und spielen umjubelte, exklusive Einzelshows. Gleichzeitig ist Sänger Corey Taylor mit seinem Buch "Seven Deadly Sins - Settling The Argument Between Born Bad And Damaged Good" unterwegs und lässt sich zur Zukunft von Slipknot befragen.

In Birmingham erklärte er jetzt, was Fans schon lange erhoffe: er könne sich ein neues Slipknot-Album prinzipiell vorstellen. Bisher war vor allem Schlagzeuger joey Jordison mit Aussagen voran geprescht, dass bereits an neuen Songs gearbeitet würde, während Corey Taylor immer erklärte, er sehe ein neues Album erstmal nicht. Das revidiert er jetzt zumindest teilweise:

„Ich sage nicht, dass es nicht möglich wäre. In ein paar Jahren zum Beispiel. Es ist alles noch sehr frisch. [...] Ich bin in dieser Angelegenheit nicht negativ, sondern nur realistisch. Ich habe meinen Bruder verloren und kann jetzt einfach noch kein neues Album aufnehmen. Wenn ich damit klar komme, wird es ein weiteres Album geben. [...] Ich werde mein Bestes geben“

Außerdem erklärte Corey Taylor, was er für einen Spaß mit dem Verschnitt des Slipknot-Songs ‘Psychosocial’ mit Justin Bieber hatte. Fans sei es ein Dorn im Auge gewesen, er habe sich kaputt gelacht und halte das Mashup für schlicht genial. Außerdem müsse man Justin Bieber zugute halten, dass er wirklich Talent habe. Und das sei heutzutage durchaus nicht überall der Fall.

Wer ‘Psychsocial Baby’ noch nicht gesehen haben sollte – so klingt die abenteuerliche Zusammenführung:

---

Alles Wissenswerte zu den aktuellen Slipknot-Shows lest ihr in unserem aktuellen Heft, das ab dem 20.07.2011 am Kiosk liegt. Es kann einzeln und innerhalb von Deutschland portofrei für 4,90 Euro per Post bestellt werden. Einfach eine Mail mit dem Betreff „Einzelheft Metal Hammer 08/11“ an einzelheft@metal-hammer.de schicken.

Generell können natürlich alle Hefte auch einzeln nachbestellt werden - alle Infos dazu findet ihr unter www.metal-hammer.de/einzelheft.

---

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden + damit euch auch sicher nichts entgeht.



Kommentare (8)
Es ist also offiziell

Slipknot machen nun also ganz offensichtlich 2. klassige Pop Musik

Justin Bieber auf MH.DE

...auch wenn es ein Mash UP ist WIE TIEF, kann man als METAL Magazin sinken >=(, BLASPHEMIE. JB auf Metal hammer das is als ob ihr jedem Metal Fan ein Messer in die Brust rammt,

Stimme zu

sieht so aus- ich mein, WER macht FREIWILLIG so ne ka***?! versuch das ma mit slyer oder so, die reißen dir den Kopf ab un sc******* in deinen Hals un zeigen dir das ergebniss ;D

Humor?

Hallo Sprachlos.
Wir nehmen jetzt einfach mal an, dass du das ironisch meinst. Immerhin steht das Video nur deswegen dort, weil Corey Taylor persönlich es lustig findet und sich noch mehr über die eigenen Fans amüsiert, die sich darüber aufregen. Da er garantiert nicht dich gemeint haben kann, meinst du das wohl nicht so...
Maximum Grüße!

Kindergarten

Ach leute, immer wieder schön, im metal hammer die Kiondergarten Kommentare zu lesen.
Ich höre fast 20 jahre Metal, da muss mir keiner sagen, was Metal ist und was nicht, und Slipknot sind nunmal metal, kein zweitklassiger Pop etc, simply Metal. Wahrscheinlich haben die Kids hier nur mal ein oder zwei massentauglichere Songs angehört. Die gibt es, keine frage, aber das macht sie noch lange nciht schlecht.

Aber nunja, es gibt Hoffnung, selbst die beinharten MH-Kids kommen irgendwann aus der Pubertät ;)

question

Hi I read this magazine often seem strange because I'm from Argentina and I love the metal slipknot you ever pass through here are Argentina Buenos Aires? esque've been eager to see a concert and would like precenciar long one.
good continue to make this magazine so great a kiss and a hug thousand Felisita by the magazine.
melani

Was?

Lange habe ich nich zurückgehalten und nicht kommentiert! Jetzt ist die Toleranzschwelle überschritten und ich muss sagen, dass ich ein Stück weit enttäuscht bin von Corey, der das noch gut finden kann -der Person JB ÜBERHAUPT Beachtung schenkt- und die Tatsache, dass an dieser Stelle darüber berichtet wird. Wo ist der Stolz hin, den man gegenüber ECHTER Musik erwarten kann?

Tränen...

Also, ich für meinen Fall habe ebenso Tränen gelacht über diesen doch ungewöhnlichen Mix. Schlecht gemacht ist er auf keinen Fall! Als ich den Bericht gelesen hab, hab ich mich schon gefragt, wie lange es dauert, bis die üblichen Debatten losgetreten werden...Ob Slipknot nun dieses oder jenes sind, wie die Fans einzuschätzen sind, was JB im Metal Hammer zu suchen hat blabla..Also ich tendiere auch eher zu Slipknot als zu JB ;-), aber leider zeigt sich wieder einmal, wie eng doch die geistigen Mauern sind.Hut ab vor demjenigen der diesen Mix gemacht hat, zeigt er doch Mut und ne Menge Humor. Auch Coreys Reaktion finde ich bezeichnend. Leute, bleibt locker , nehmt euch nicht zuuu ernst und nehmt den geistigen Stock aus dem Allerwertesten! ;-)

Kommentar schreiben
 
*
 
*
captcha *

* Pflichtfeld

Sämtliche Kommentare müssen vor Erscheinen freigegeben werden.