Meldungen

Corey Taylor (Slipknot, Stone Sour) arbeitet an Geister-Buch

Nachfolger von ’Seven Deadly Sins’ kommt

Corey Taylor ist nicht nur Musiker, sondern seit vergangenem Jahr ein erfolgreicher Autor. In seinem zweiten Buch will er sich dem Übersinnlichen widmen.

Erst vergangenes Jahr veröffentlichte Slipknot /Stone Sour-Frontmann Corey Taylor ‘Seven Deadly Sins - Settling The Argument Between Born Bad And Damaged Good’. Wie er in einem Interview mit 93X bekannt gab, werkelt der Musiker bereits am Nachfolger.

Corey Taylor erzählte dabei, dass er schon ein Viertel des Buches geschrieben habe. Der Arbeitstitel des Werkes lautet ’A Funny Thing Happened On The Way To Heaven’. Und wir alle so: Hä?

Richtig "Hä?" wird es aber erst, als Corey etwas über den Inhalt verrät: "Es geht im Grund um meine Erfahrungen mit dem Übersinnlichen, zum Beispiel Geisterbeobachtungen. Ich habe etliche solcher Dinge erlebt, daher schreib ich jetzt ein Buch darüber. Ich frage dabei auch, wie ich an Geister glauben kann, aber nicht an Gott."

Wann das Buch in den Handel kommt, ist noch nicht bekannt. Wir werden euch auf dem Laufenden halten.

Hier der Interviewauszug im Wortlaut:

"I'm working on book two right now. It's gonna be really cool. I'm about, I'd say, a quarter of the way through it, which is good, 'cause I don't have to turn it in until November. It's probably gonna stir up some pretty good beef with certain people, but I don't really care. The working title right now is 'A Funny Thing Happened On The Way To Heaven', and it's basically my experiences with the paranormal, and ghost sightings, and occurences, and I've had a lot, enough that I'm writing a damn book about it. But it's actually… It's about how can I believe in ghosts, and not in God? So it's a very interesting conversation. And that's kind of what I wanted to do with 'Seven Deadly Sins', was start a conversation and get people thinking about it. Because the stuff that interests me is the stuff that nobody talks about. And I have the weirdest ideas pop into my head, and there's nobody there to talk about it with. So this is the perfect way for me to kind of start a conversation with a lot of people."

---

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.



Kommentar schreiben
 
*
 
*
captcha *

* Pflichtfeld

Sämtliche Kommentare müssen vor Erscheinen freigegeben werden.