Meldungen

Nach Bühnenausraster: Green Day-Sänger in Entzugsklinik

Zerschlagene Gitarren und Hasstiraden

Beim iHeartRadio Music Festival rastete Billie Joe Armstrong (Green Day) auf der Bühne aus. Jetzt hat er sich selbst in eine Entzugsklinik eingewiesen.

Billie Joe Armstrong, Sänger und Gitarrist der Punk-Band Green Day, hat sich in eine Entzugsklinik begeben – zwei Tage nachdem er auf der Bühne ausgerastet ist.

Als Armstrong beim iHeartRadio Music Festival merkt, dass man das Set von Green Day gekürzt hat, bricht er den Song ab und nutzt die verbleibende Minute für eine Schimpftirade (zu sehen im Video unten). Anschließend zerschlägt er seine Gitarre und verlässt wutentbrannt die Bühne.

Aus dem Vorfall hat der Sänger nun Konsequenzen gezogen und sich in eine Entzugsklinik begeben, um seinen Drogenmissbrauch in den Griff zu bekommen. Das verkündete die Band auf ihrer Webseite und entschuldigte sich für den Vorfall.

Am Freitag erschien das neue Album von Green Day, ¡UNO!. Die Band verschiebt jedoch alle weiteren Termine, die im Zuge der Veröffentlichung anstehen. Das Album ist der erste Teil einer Albentrilogie. Das zweite Album soll bereits Mitte November erscheinen, der dritte Teil im Januar.

---

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.



Kommentare (3)
Fuck??

okay, die anzahl der "fuck`s" in dieser kurzen zeit ähnelt ja fast schon einem slipknot break. Aber mal ganz im Ernst, wenn mal selber Musiker is, schon mal auf der Bühne gestanden hat und dann auch noch ne Vorgabe (die btw seeeeehr amerikanisch is) bekommt wie lange man noch spielen DARF, ALTER, dann würd ich aber auch alles zerlegen. Frechheit!! Den Anfalll kann ich vollkommen verstehen. Trotzdem hats ja dann auch was gutes. Der gute Herr Armstrong macht ne Entziehungskur. Hurra!!!! damit is er dann wahrscheinlich im amerikanischen Leitbild wieder vollkommen integriert und darf auch wieder Alben verkaufen. OOOOOODER (omg) war das wohl ne Marketing Aktion super deluxe??? Man weiß es nicht. Wirds auch nie wissen. Als Ausraster würd ich das jetzt nicht bezeichnen (der Amerikaner schon). Da bin ich schon viel Ärger aus der Haut gefahren als ich das verfickte letzte Level von MAX PAYNE 3 3000000mal nicht geschafft hab.

Also ich find's cool!

Soviel richtige Punk Attitüde hätt ich ihm gar nicht mehr zugetraut :-)

Tja

Die gute alte 90er sind vorbei.. Denken wir mal an Kurt Cobain - er hätte auch noch Schlagzeug un PA kaputt gemacht, ohne schlechtes Gewissen zu haben ;))

Kommentar schreiben
 
*
 
*
captcha *

* Pflichtfeld

Sämtliche Kommentare müssen vor Erscheinen freigegeben werden.