Meldungen

Metallica gründen mit 'Blackened Recordings' eigenes Label

Eigene Vermarktung aller Alben und DVDs

Nachdem die Rechte aller Metallica-Master Recordings von Warner Music direkt an die Band selbst gehen, ruft diese nun ihr eigenes Label ins Leben.

Metallica werden künftig ihren gesamten Bandkatalog selbst vermarkten: 1994 hatten James Hetfield und seine Mannen ihren Vertrag mit Warner Music neu verhandelt und beschlossen, dass die Rechte sämtlicher Master Recordings der Band ab 2012 an sie selbst gehen.

Zu diesem Zweck haben Metallica nun ihr eigenes Label "Blackened Recordings" gegründet, über das sämtliche Marketing- und Promotion-Aktivitäten zu allen Alben und Bildtonträgern laufen werden. Für den internationalen Vertrieb wird Universal als Kooperationspartner fungieren, in Nord-Amerika wird dies Rhino Entertainment übernehmen.

"Uns als Band ging es immer um Kontrolle", lässt Metallica-Drummer Lars Ulrich. "Die Gründung von Blackened bedeutet nun die ultimative Unabhängigkeit. Das Label gibt uns zu 100 Prozent die Kontrolle und lässt uns ans Ruder unseres kreativen Schicksals."

Die erste Veröffentlichung unter dem eigenen Label wird die anstehende Live-DVD QUEBEC MAGNETIC sein. Als weiteren Vorgeschmack zur Konzert-DVD hat Metallica nun den kompletten Clip zu 'The Day That Never Comes' gepostet.

Das Video dazu gibt es hier zu sehen:



Kommentar schreiben
 
*
 
*
captcha *

* Pflichtfeld

Sämtliche Kommentare müssen vor Erscheinen freigegeben werden.