Meldungen

Artwork zu THE CHEMICAL WEDDING von Bruce Dickinson ist kein Plagiat

Das Cover der Bruce Dickinson Solo-Scheibe THE CHEMICAL WEDDING sieht ANOTHER FINE TUNE YOU'VE GOT ME INTO (1978) von Gilgamesh mehr als nur ähnlich. Alles Zufall, sagt der Künstler.



Hugh Gilmour ist für Fans von Iron Maiden Sänger Bruce Dickinson kein Unbekannter: er entwarf die Cover von ANTHOLOGY (2006), THE BEST OF BRUCE DICKINSON (2001), ALIVE IN STUDIO A (1995) und eben THE CHEMICAL WEDDING (1998).



Wie oben zu sehen ist, sieht das THE CHEMICAL WEDDING Cover dem schon 1978 erschienen Cover der Prog Rocker Gilgamesh extrem ähnlich. Das sei aber nur Zufall, erklärte Hugh Gilmour jetzt in einem Interview.



„Ich kannte das Cover von Gilgamesh nicht. Designer und Künstler werden voneinander stets inspiriert und beeinflusst.“



Weder Bruce Dickinson, noch er selber, hätten das Gilgamesh-Album überhaupt gekannt, erklärt Hugh Gilmour weiter. Beide seien nur große William Blake Fans. Die benutzten Bilder hätten alle von der Tate Gallery in London freigegeben werden müssen, weil diese die Rechte an den Originalen von Blake besitzt.





Weitere Artikel zum Thema:

+ Böses Gebräu für gute Iron Maiden Fans

+ Paolo Gregoletto (Trivium): Wir waren stark genug, um sogar vor Iron Maiden zu bestehen

+ Iron Maiden Sänger Bruce Dickinson wird jetzt auch noch Koch



Kommentar schreiben
 
*
 
*
captcha *

* Pflichtfeld

Sämtliche Kommentare müssen vor Erscheinen freigegeben werden.