Meldungen

The Haunted-Sänger Peter Dolving wahnsinnig vor Schmerzen in der Notaufnahme

Was The Haunted -Sänger Peter Dolving in seinem letzten Online-Update von sich gibt, klingt gar nicht gut, ist aber zum Glück schon wieder fast in Ordnung. Er war aufgrund akuter und absoluter Faulheit in der Notaufnahme und wahnsinnig vor Schmerzen.

Was passierte, klingt erstmal nicht so wild: Der The Haunted-Sänger hat halt eine Lücke in den Zähnen, um die er sich kümmern sollte – tat es aber nicht. Die Rechnung folgte: Eine schwere Entzündung.



„Mein Gesicht sah aus wie das von Popeye, nur ohne die Pfeife. Leider sagten die Ärzte mir nicht, dass das verabreichte Mittel bei einer Entzündung dieser Größe kaum hilft. Also hat es verdammt weh getan!“



So weh sogar, dass Peter Dolving fast wahnsinnig wurde und so derangiert wurde, dass er sich irgendwann über die eigenen Schmerzen kaputtlachen musste. Schlussendlich wurde ihm eine ernsthafte Menge Blut und Antiseptika aus dem Kiefer gezogen, was vorher für die unglaubliche Gesichtsverzerrung und die Schmerzen verantwortlich war.



„Von der Größe her hätte es auch mein Gehirn gewesen sein können. Immerhin: Danach fühlte ich mich erleichtert. Allerdings sind die Gesangsaufnahmen damit erstmal verzögert.“



Doch fürs nächste The Haunted-Album gibt es auch gute Nachrichten – es klinge „fucking ridiculously heavy“. Es sei härter und grooviger als alles von The Haunted bisher.



Man darf gespannt sein!



Kommentar schreiben
 
*
 
*
captcha *

* Pflichtfeld

Sämtliche Kommentare müssen vor Erscheinen freigegeben werden.