Meldungen

Warmachine sauer über Lügen von Dave Mustaine

Um den Support für ihre Europa-Tour mit Mercenary zu finden, hatten Megadeth einen Poll eingerichtet, sich aber nicht ans Ergebnis gehalten. Darüber hinaus sei die Begründung auch noch eine Lüge – sagt Warmachine -Sänger Joe Di Taranto.

Eigentlich hatten die Kanadier Warmachine den Poll mit 21% der Stimmen klar gewonnen und sich voll Vorfreude auf die Tour vorbereitet. Doch von Megadeth-Seite kam nichts.



Trotz Anfrage nicht.



Das änderte sich auch nicht, als Megadeth bekannt gaben, den Drittplazierten – Evile – mit auf besagte Tour zu nehmen. Statt dessen wurde noch einer draufgesetzt und argumentiert, Warmachine seien in keinster Weise darauf vorbereitet gewesen, die Tour zu bestreiten.



“Wir hatten alles vorbereitet, um diese Tour wahrzunehmen. Es wäre unser erster Besuch in Europa gewesen, worauf wir uns sehr gefreut haben,” erklärt Warmachine-Sänger Joe Di Taranto, dem rückblickend die Hutschnur platzt.



“Zuerst dachten wir, dass es halt Dave Mustaines Entscheidung ist, dass er Evile und nicht uns mitnimmt, obwohl sie nur den dritten Platz machten. Die Erklärung, dass wir aber nicht in der Lage wären, die Tour mitzumachen, ist komplett unwahr.”



Doch das Maß ist nach Joe Di Taranto damit noch nicht voll. Er veröffentlichte ein Statement mit seiner Version der Geschichte. “Anschließend informierten mich “seine Leute”, dass er mir mit Klage drohe, weil ich den Leuten die Wahrheit über das gesagt habe, was wirklich vorgefallen ist.”



Ob sich Dave Mustaine zu den Vorwürfen noch mal äußern wird, bleibt abzuwarten.





Weitere Megadeth-Artikel:

+ Megadeth + Mercenary + Evile Live Bericht

+ Shadows Fall / Megadeth / Judas Priest Projekt für Dimebag Darrell Tribut

+ Megadeth Chef Dave Mustaine: zweite Scheidung von gleicher Frau

Jetzt Fan auf Facebook werden:



Kommentar schreiben
 
*
 
*
captcha *

* Pflichtfeld

Sämtliche Kommentare müssen vor Erscheinen freigegeben werden.