Meldungen

Plattenfirma entlässt Marilyn Manson

Marilyn Manson wird von seiner langjährigen Plattenfirma fallen gelassen, freut sich anscheinend aber über seine neu gewonnene Freiheit und erklärt seine Kreativität für beflügelt.

Foto:
D. Bishop
Marilyn Manson, Promo Bild 2009

Das letzte Marilyn Manson Album THE HIGH END OF LOW verkaufte sich ziemlich schleppend. So ganz überraschend kommt es da nicht, dass die Plattenfirma sich nach langer Kooperation von Marilyn Manson trennt.



Doch anstatt enttäuscht zu sein, wirkt der Musiker froh, denn ob man es glaube oder nicht, der Einfluss der Plattenfirma auf sein künstlerisches Schaffen sei immens gewesen. In einem Interview erklärte er:



„Ihr wäret überrascht, wie eingeengt meine Kreativität war. Oft wollte ich gar keine Musik mehr machen, weil ich nicht die machen durfte, die ich wollte. Sie veröffentlichten was sie erlaubten, in die Videos kam, was sie erlaubten. Mindestens die Hälfte meiner Kreativität wurde damit zerstört. Jetzt kann also deutlich mehr von mir erwartet werden.“



Die Arbeit an neuen Songs laufe auch schon. Stilistisch klänge es bisher ein wenig wie ALADDIN SANE (1973) von David Bowie. Wie anders das finale Produkt letztlich klingen wird, bleibt allerdings abzuwarten, denn auch über THE HIGH END OF LOW äußerte sich Manson damals euphorisch, da es das erste Album seit Jahren war, an dem sein alter Kollege Twiggy Ramirez wieder beteiligt war.

Jetzt Fan auf Facebook werden:



Kommentar schreiben
 
*
 
*
captcha *

* Pflichtfeld

Sämtliche Kommentare müssen vor Erscheinen freigegeben werden.