Top-Themen
Toggle menu

Metal Hammer

Search

Randy Blythe (Lamb Of God): Prozess rückt näher

von
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen

Der Fall schlägt hohe Wellen in der Szene: Vor zwei Jahren verletzte sich ein Fan während eines Lamb Of God-Konzerts so schwer, dass er später daran starb. Dabei steht der Frontmann Randy Blythe unter Verdacht, den Fan brutal von der Bühne gestoßen zu haben.

Laut dem tschechischen News-Portal Novinky.ch wurde Blythe nach dreimonatigen Ermittlungen jetzt offiziell wegen Totschlags angeklagt. Das Gericht hat nun drei Monate Zeit, ein Datum für den Prozess festzulegen oder den Fall für weitere Ermittlungen wieder abzugeben.

Im schlimmsten Fall heißt dies für den Lamb Of God-Sänger zehn Jahre Haft ohne Aussicht auf eine vorzeitige Entlassung wegen guter Führung.

Randy Blythe selbst äußerst sich zu seiner prekären Lage folgendermaßen:

“Im schlimmsten Fall komme ich mit 51 oder 52 Jahren aus dem Gefängnis. Ich versuche nicht so viel darüber nachzudenken, weil es beängstigend ist. Ich will nicht ins Gefängnis. Das darf einfach nicht passieren. Fakt ist aber leider, dass es nunmal passieren könnte. Ich werde damit umgehen müssen, egal wie es kommt. Das ist alles, was ich tun kann.

Wenn du mit einem Fuß in der Vergangenheit stehst und mit dem anderen in der Zukunft, dann scheißt du auf das Hier und Jetzt. Und gerade ist das Hier und Jetzt das einzige, was ich habe. Also versuche ich mich so gut es geht vorzubereiten.

Meine Band und meine Familie stehen hinter mir. Wir werden unser Bestes tun, meine Unschuld zu beweisen. Aber mir Gedanken über meine unsichere Zukunft zu machen oder deprimiert über die 37 Tage im Gefängnis zu sein, tut mir jetzt einfach nicht gut.“

Ein Video zu Blythes 37-tägiger Untersuchungshaft könnt ihr euch hier ansehen:

teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
Kommentieren