Alben

Moonspell 6 Stars
Alpha Noir

Gothic Metal
9 Songs / 40:38 Min. / 27.04.2012 - Napalm/SPV

Moonspell Alpha Noir Cover Foto: Napalm/SPV Moonspell Alpha Noir Cover Mit ALPHA NOIR leben Moonspell ein Extrem ihres musikalischen Schaffens aus, während OMEGA WHITE dessen stilistischen Antagonisten darstellt und zeitgleich als zweites Element beziehungsweise im Rahmen eines Doppelalbums veröffentlicht wird. Leider lag uns nur ALPHA NOIR vor, welches die extremeren, metallischen Wurzeln der Band widerspiegelt. Pate standen hier laut Sänger Fernando Ribeiro Bands wie Bathory, King Diamond, frühe Metallica oder generell Thrash der achtziger Jahre.

Zurück zu den Wurzeln also, allerdings in zeitgenössischem Sound (erneut souverän von Tue Madsen abgemischt), oft verspielt, aber manchmal auch erfrischend einfach und effektiv gestrickt, mit dem Fokus auf kräftigen Riffs. Man merkt der Scheibe an, dass sich Moonspell Zeit nahmen, diese zu produzieren. Hier bekommt man starke, energiegeladene Songs geboten, welche die Band selbst in ihrem zwanzigsten Jahr so vital zeigen, das keine Verschleißerscheinungen auszumachen sind. Respekt! Jetzt bleibt nur noch abzuwarten, wie OMEGA WHITE ausfallen wird, das sich eher der gotischen Seite der Band zuwendet und somit manch ewig Gestrigen zufrieden stellen könnte, der sich ein neues WOLFHEART oder IRRELIGIOUS wünscht. ALPHA NOIR alleine wiegt allerdings bereits genug, um den Kaufbefehl auszusprechen. Stark!

---

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden + damit euch auch sicher nichts entgeht.

Jetzt Juke testen!

Kommentar schreiben
 
*
 
*
captcha *

* Pflichtfeld

Sämtliche Kommentare müssen vor Erscheinen freigegeben werden.