Alben

Vektor 5 Stars
Outer Isolation

Progressive Metal
8 Songs / 51:52 Min. - Earache/Soulfood

Review in METAL HAMMER 01/2013 Foto: METAL HAMMER Review in METAL HAMMER 01/2013 Ich nenne es Progressive Metal, aber damit wir alle im gleichen Film sind: Die Amis sind eine Thrash-Revival-Band. Nur dass sie eben nicht den Sound rekapitulieren, der gerade in gefühlten tausend Releases zum Erbrechen zwar gekonnt, aber auch längst abgehakt durchexerziert wird, sondern sich technisch versiert in diejenigen Grenzbereiche stürzen, welche bereits Ende der Achtziger für bewundernde Irritationen gesorgt haben.

Vom Feuer her erinnern Vektor an frühe Destruction, mit einem Überbau à la Voivod. Der coup de grâce aber sind die Vocals von David DiSanto: diese unfassbaren, zugleich nervtötenden und markant hysterischen Thrash Metal-Screams. So singt heute keiner, und so klingt auch keiner. OUTER ISOLATION hätte ein paar mehr ruhige Momente vertragen und auch eine etwas weniger, äh, penetrierende Produktion, aber es ist das originellste Thrash-Album des Jahres.

Jetzt Juke testen!

Kommentar schreiben
 
*
 
*
captcha *

* Pflichtfeld

Sämtliche Kommentare müssen vor Erscheinen freigegeben werden.