Reviews

Battalion UNDERDOGS Review



Die Schweizer waren bislang ja eher für melodischen Hard Rock der Marke Krokus oder Gotthard bekannt. Nun jedoch schickt sich eine kleine Schar junger Eidgenossen an, dieses Bild grundlegend zu ändern. Battalion sind im Schnitt erst Anfang 20, ballern mit ihrem Alpen-Area Thrash Metal aber heftig los.



Mit Tommy Vetterli (ex. Coroner, ex. Kreator) konnte ein namhafter Produzent für das Debüt UNDERDOGS gewonnen werden – und erledigt seinen Job wirklich gut. Druckvoll und differenziert tönt die Musik aus den Boxen, kein Soundmatsch und vor allem kein bis zum Anschlag hochgerissener Pegel trübt das Hörvergnügen. Lieder wie der Opener ‘Thrash Maniacs’, der Mid-Tempo Stampfer ‘Wings Of A Demon’, das an Destruction erinnernde ‘Bullets & Death’ oder das NWOBHM-lastige ‘Stalingrad’ sind zwar nicht neu oder innovativ, machen aber wahnsinnig Spaß und beinhalten genügend überraschende Elemente, um auch auf Dauer nicht langweilig zu werden.



Bleibt zu hoffen, dass Battalion auf so einem klasse Debüt weiter aufbauen können und in Zukunft noch weiter von sich hören lassen.



Sebastian Paulus

Jetzt Juke testen!

Kommentar schreiben
 
*
 
*
captcha *

* Pflichtfeld

Sämtliche Kommentare müssen vor Erscheinen freigegeben werden.