Reviews

U.D.O. INFECTED Review



Der Vorbote zum im August erscheinenden neuen U.D.O.-Scheibchen DOMINATOR verheißt einmal mehr ein 1A-Heavy-Metal-Geschoss mit unheimlicher Durchschlagskraft, das sich am Kaliber solcher Accept-Klassiker wie RESTLESS AND WILD, BREAKER oder RUSSIAN ROULETTE orientiert.



Alleine das brandneue Titel-Stück schlägt voll in den Bombenkrater der Up-Tempo-Rakete ‘Breaker’; ‘Systematic Chaos’ (erster Non-Album-Track), lässt Reminiszenzen an einen Düster-Rocker wie ‘London Leather Boys’ aufkommen – ‘Bodyworld’ (die zweite nur auf dieser Maxi erscheinende Nummer) an eine Mid-Tempo-Hymne wie ‘Up To The Limit’.



Abgerundet wird diese erste neue, auf 2.222 Projektile limitierte U.D.O.-Salve vom Remix des in russischer Sprache vorgetragenen Antikriegsliedes ‘Platchet Soldat’ und der Live-Version des ebenfalls in Russisch vorgetragenen ‘Poezd Po Rossii’. Super Einstimmung auf DOMINATOR!



Andreas Schöwe



Diese und viele weitere Rezensionen gibt es in der Juli-Ausgabe des METAL HAMMER.



Jetzt Juke testen!

Kommentar schreiben
 
*
 
*
captcha *

* Pflichtfeld

Sämtliche Kommentare müssen vor Erscheinen freigegeben werden.