Top-Themen
Toggle menu

Metal Hammer

Search

Edenbridge – My Earth Dream

Symphonic Metal, 10 Songs, 52:74 Min., VÖ: 25.4.

6/ 7
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
von
Edenbridge - My Earth Dream

Die Zeiten des klassischen Kleckerns sind für Ausnahme-Multiinstrumentalist und Edenbridge-Mastermind Lanvall (alias Arne Stockhammer) und seine Gesangsgrazie Sabine Edelsbacher vorbei: Heuer wird geklotzt – mit Pauken und Trompe-Anzeige ten, einem 65-köpfigen Sinfonieorchester (das unter anderem 40 Streicher, eine Harfe und exotische Instrumente wie Glockenspiel, Piatis, Pipa oder die Erhu im Aufgebot führt), einer amtlichen 96 kHz-Produktion (statt der sonst üblichen 44,1 kHz oder 48 kHz) von Karl Groom (Threshold) und einem ebenso amtlichen Mastering von Mika Jussila (Stratovarius, Avantasia) im Finnvox Studio zu Helsinki. Das Ergebnis: exzellent in Szene gesetzter, epischer Heavy Rock, bei dem der Metal-Faktor trotzdem dominiert und der sich im magischen Dreieck von virtuosen Nightwish, wuchtig-orchestralen Savatage und vehementem Gothic Rock bewegt. Es gelang Lanvall, sehr eingängige Songs zu komponieren, die den Zuhörer nie mit überfrachteten Details konfrontieren. Anspieltipps zu nennen, fällt schwer – Klassik-Gourmets werden beim Intro ‚The Force Within‘, dem wuchtigen ‚Whale Rider‘ und der über zwölfminütigen Titel-Sinfonie außer Rand und Band geraten. Gothic-Rocker und HIM-Fetischisten sollten unbedingt ‚Paramount‘ und ‚Undying Devotion‘ anchecken. Traditionalisten dürften das eingängige ‚Shadowplay‘ und den hymnischen Headbanger ‚Place Of Higher Power‘ in ihre Herzen schließen. MY EARTH DREAM ist für jedes genannte Klientel gleichermaßen ein tolles Album!

teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
Kommentieren