März 1988

Vor 25 Jahren: Im Studio bei Judas Priest und Metallica, tote Hose in Dortmund u.v.m.

Historische Fundstücke vom März 1988

Wir sprechen mit Peter Criss, lauschen Metallica und Judas Priest im Studio und besuchen Richie Blackmore zu Hause.

In der Galerie oben findet ihr Ausrisse aus der METAL HAMMER-Ausgabe vor 25 Jahren. Unten auf der Seite haben wir spannende Artikel aus METAL HAMMER 03/1988 für euch gesammelt.

Alle Inhalte unserer METAL HAMMER-Ausgabe vom März 1988 findet ihr in DAS ARCHIV - Rewind.

---

In "DAS ARCHIV - Rewind" könnt ihr nicht nur so ziemlich alles aus rund 30 Jahren Heavy Metal nachlesen, sondern auch sehen, wie sich der METAL HAMMER inhaltlich und optisch nach und nach veränderte.

Der Heft-Viewer

Der oben zu sehende Heft-Viewer zeigt euch, wie ihr euch durch unsere E-Magazine bewegen könnt - am besten nämlich im "Vollbild-Modus". Außerdem könnt ihr schon die Such-Funktion und den Zoom auf Knopfdruck testen. Den Zoom verlasst ihr übrigens über die "Esc"-Taste...

Was geboten wird

Damit ihr nicht nur alles über die Welt des Heavy Metal erfahrt, sondern auch über den Tellerrand hinaussehen könnt, bieten wir euch in "DAS ARCHIV - Rewind" neben unseren Ausgaben auch noch den direkten und unbegrenzten Zugang zum Archiv von Rolling Stone und Musikexpress. Und das Beste: Für alle Abonnenten ist dieser Zugang gratis!

Ihr könnt euch gleich ein kleines Best-Of zum Testen ansehen, um euch von ihrer Qualität zu überzeugen. Ihr findet sie hier: Test-Heft-Viewer vom Rolling Stone und Test-Heft-Viewer vom Musikexpress.

Der ganze Zugang

Wenn ihr das komplette Angebot nutzen wollt, Zugriff auf alle Artikel im Archiv und Einsicht in alle Archiv-Ausgaben haben möchtet, müsst ihr nur noch ein entsprechendes Abo abschließen. Details findet ihr auf unserer Abo-Seite - es lohnt sich!

Offene Fragen

Alle weitere offenen Fragen beantworten wir euch gerne - in unseren FAQ oder auch per E-Mail, falls die FAQ keine ausreichenden Antworten enthalten sollten. Nutzt dafür einfach diese Adresse: service-rewind@metal-hammer.de

Jetzt Fan auf Facebook werden:



Johnny und die Judas Priester...!

Der nächste Flughafen ist gut 'ne Stunde Fahrtzeit entfernt von dem Kaff, in dem das Studio liegt. Das kann einen Besucher aus Übersee durchaus schon mal nerven. "Wie Ozzy zum Beispiel. Der wollte uns vor kurzem im Studio besuchen, hatte allerdings darauf bestanden, daß ihm ein Hubschrauber für den Weg vom Airport zum Studio gestellt würde..." "Was soll's, er ist schließlich doch mit dem Auto gekommen." Rob Halford kann sich ein Grinsen kaum verkneifen, als er diese kleine Anekdote vom Leben in der dänischen Provinz zum Besten gibt Um uns herum herrscht rege Geschäftigkeit, ganze Heerscharen von Technikern, Helfern, Kameraleuten und Soundingenieuren wieseln - scheinbar chaotisch - herum, richten her und aus, organisieren, bauen auf und ab und spielen Rädchen im Getriebe. "...go, Johnny go, go Johnny go, go Johnny Johnny, Johnny R Goode..." Johnny B. Goode, einer der größten Klassiker der Rockgeschichte dröhnt aus der PA, wieder und wieder... Eine sehr moderne Version allerdings und...

Tags: Judas Priest / Turbo

Megadeth

Alles OK bei Dave in L.A.

Seit kurzem ist sie raus, die neue Megadeth-LP. SO FAR,SO GOOD...SO WHAT! betitelt und von einer Legion von Thrashern sehnlichst erwartet, stellt dieses dritte Megadeth-Machwerk (LP-Tip des Monats Februar im MH/C) das bisher ausgereifteste und kompakteste dar und erfüllt lässig die gestell- ten Erwartungen. Der große Durchbruch, der von den beiden vorherigen Alben KILLING IS MY BUSINESS und PEACE SELLS BUT WHO'S BUYING bereits angedeutet und eingeleitet wurde, dürfte hier unschwer gelingen! Doch ganz so rosig sah's bis vor kurzer Zeit gar nicht aus im Megadeth-Camp: Mitte letzten Jahres entließ Dave Mustaine, unumstrittener Chef der Truppe und daher liebevoll "General" genannt, die beiden langjahrigen Bandmitglieder Chris Poland (g) und Gar Samuelson (d). Um die wahren Ursachen des Splits zu erfahren, sowie Hintergründe zur Rekrutierung der beiden neuen Musiker und zum Entstehen der neuen LP, machte sich Alex Gernandt auf nach England, wo er sich mit Meister Mustaine persönlich traf.

Tags: Chuck / Megadeth

Lita Ford

Schöne Lita, harte Lady

Nach vier Jahren musikalischer Pause und verschiedenen gescheiterten Beziehungen mit Produzenten und Musikern stürmt Lita Ford mit einer neuen Band, einem neuen Label, einem neuen Management, einem neuen Produzenten..oind einem neuen (nach ihr benannten) Album erneut die Charts. Ein bis über beide Ohren verliebter Paul Suter versuchte herauszufinden, was es ist, das Ozzy, Lemmy und Nikki haben und ihm fehlt™ ...

Tags: Lita Ford / Motörhead

METAL HAMMER abonnieren und sparen!

Jetzt METAL HAMMER im Abo zum Vorzugspreis lesen und persönliche Vorteile sichern.

Magnum

Jetzt oder nie!

London, Heathrow Airport. Freitag, 22. Januar 1988. Im Ankunftsgebäude des gigantischen Flughafens stehen sich Dutzende von Menschen die Beine in den Bauch, halten Namensschilder hoch und warten auf ihre Angehörigen, Freunde oder was auch immer. Unter ihnen auch ein junger Londoner, der das Cover des letzten Magnum-Albums "Vigilante" in den Händen hält. Das ist mein Mann. Denn er fährt mich ins Sarm West Studio, gelegen in einer Seitenstraße der weitberühmten Portobello Road, wo Tony Clarkin, Bob Catley, Wally Löwe, Mark Stanway und Mickey Barker letzte Hand an ihr neues Werk legen.

Tags: A / Wake

Yngwie Malmsteen

Versuch's doch mal mit Joe!

Endlich wieder Neuigkeiten von Yhgwie Malmsteen: Nachdem der Gitarren im Juni letzten Jahres Opfer eines schweren Autounfalls geworden war, aufgrund dessen Folgen er fast eine Woche lang im Koma gelegen hat, hat er sich fetzt wieder vollständig erholt und beschert uns schon in nächster Zeit ein neues Album, das den Titel "Deja Vu" tragen wird. Bevor die Band in die Cherokee-Studios, L.A., ging, um dort die Scheibe einzuspielen, traf sich METAL HAMMER/CRASH mit dem Saitenmagier und unterhielt sich mit ihm über die neue LP, den neuen Sänger Joe Lynn Turner (ex-Rainbow), den Unfall und noch einiges mehr. Lest einfach selbst.

Tags: Fall / Yngwie Malmsteen

Mötley Crüe

Keine Kraft für Europa...

Den Dictionary zur Hand, wenn die Englischkenntnisse nicht reichen sollten, um folgende Zeilen zu verstehen: "As a result of an exhaustive, nonstop personal appearance schedule in 1987, we are forced to announce with great regret that Mötley Crüe has cancelled its january 1988 tour of Europe. After a couple of months rest, plans call for the band to begin work on their next Studio album. It is the band's intention to make their Eu-ropean fans the first priority on the next world tour." Was ihr hier seht, ist der originale Wortlaut der offiziellen Begründung der Absage der Mötley Crüe-Tournee, unterzeichnet und abgesegnet von Doc McGhee und Doug Thaler, zwei der respektiertesten Manager des Rock Business, die sich außer um Bon Jovi auch um die Belange der Herren Neil, Sixx, Mars & Lee kümmern und in dieser Funktion die leidige Pflicht erfüllen mußten, europäische Heavy-Fans nur wenige Wochen nach der frohen Kunde vom Whitesnake-Flop zum zweiten Mal mit einer Hiobsbotschaft zu beglücken...

Tags: Mötley Crüe / Tommy Lee

Accept

(K)ein fünftes Rad am Wagen...

Etwas voreilig war es schon gewesen, den Angelsachsen Rob Armitage zum neuen Accept-Sänger zu erklären, zu einem Frontmann also, dem die alles andere als leichte Aufgabe zufal- len sollte, einen Mann wie Udo Dirtcschneider Innerhalb relativ kurzer Zeit zu ersetzen, und darüber hinaus auch noch Schritt zu halten mit der Entwicklung einer Band, die ständig danach strebt, die eigene musikalische Ausdrucksfähigkeit zu erweitern und zu verbessern. Hohe Anforderungen also, mit denen steh der doch recht unerfahrene Herr aus der englischen Provinz von einem Tag auf den anderen konfrontiert sah. Anforderungen, denen sich Rob Armitage, wie er selbst durchaus zugibt (s. auch Interview an anderer Stelle), noch - das 'noch' sei an dieser Stelle ganz besonders groß geschrieben - nicht gewachsen sieht. Eine Selbsteinschätzung, die Accept, wenn auch offensichtlich ungern, bestätigen.

Tags: Accept / Wolf Hoffmann

Ritchie Blackmore

Gitarrenmagier, Dämon oder Paranoiker... Ritchie Blackmore, seines Zeichens Gitarrero einer wiederbelebten Hardrock-Combo namens Deep Purple, hat sich schon viele mehr oder weniger schmeichelhafte Bezeichnungen gefallen lassen müssen. Die Presse, speziell die britische, ist über lange Jahre hinweg nicht müde geworden, immer neue Geschichten und Geschichtchen über Ritchie B., genau den Ritchie übrigens, der legendäre und für Generationen von Gitarristen stil- und soundprägende Riffs und Songs geschrieben hat, zu (er-)finden und hat so im Laufe der Zeit ein Image geschaffen, das aus dem Saitenakrobaten Ritchie ein Überwesen Blackmore gemacht hat. Soweit, so gut. Doch dann kommt da eines schönen Tages ein Photograph, erzählt freudestrahlend, er habe einige Tage mit eben diesem Ritchie Blackmore in dessen privatesten Gefilden verbracht und auch jede Menge Photos geschossen. "Toll," denkt sich der Redakteur und freut sich schon auf vielerlei mystische, myteriöse und schwarzmagisch eingefär...

Tags: Deep Purple / Purple

Tote Hose in Dortmund

Entstanden ans der Punkbewegung treiben die Toten Hosen aus Düsseldorf bereits seit 1982 ihr Unwesen - für ihre Fans gelten sie als die "beste deutsche Live-Band"; kein Ordnungsbeamter, dem nicht der Schweiß ausbricht, wenn er hört, daß sie in seiner Stadt auftreten. Selbst die Tagespresse ließ es sich nicht nehmen, einige ihrer Aktionen zu verbraten (ich denke da an so eine Sache auf Helgoland - aber dazu später), eine beliebte deutsche Unterhaltungssendung zur besten Sendezeit lud sie zu einem Spiel ein, in dem sie die Wohnung eines braven deutschen Bundesbürgers auseinandernehmen durften und, und, und,... Ihre Wirkung auf die "Normalbevölkerung" scheint schlichtweg schockierend - und das nach immerhin sechs Jahren Gewöhnungszeit, oder!? Unsere Empfangsdame, die mittlerweile wohl den Umgang mit Heavies jeder Art gewohnt ist, beim Anblick des grell-bunten Sextetts (fünf Hosen und ein Manager) jedoch dreimal tief durchatmen mußte, bejahte dies ganz entschieden.

Tags: Campino / Motörhead

METAL HAMMER-Newsletter: Einmal wöchentlich Maximum Metal per Mail

Hier problemlos an- oder abmelden

Keine News verpassen? Immer auf dem Laufenden bleiben? Einfach den METAL HAMMER-Newsletter hier bestellen.

Zed Yago - From Over Yonder 7 Stars

LP-Tip des Monats:

Der diesmonatige Uberflieger geht auf das Konto einer noch relativ unbeachteten Band aus Hamburg, die wir Euch erstmals im letzten Heft vorgestellt haben. Die fünf Musiker Tetch (bass), Bubi ('der Schmied', drums), Gunnar (guitar), Jimmy (guitar) und Jutta (vocals) nennen sich Zed Yago und stellen eine echte Bereicherung der europäischen Szene dar. Einerseits deshalb, well ihr melodiöser, teils schwerfälliger Heavy Rock jeden Metal-Fan, extreme Thrasher seien hier einmal dezent ausgeklammert, begeistern wird andererseits, weil den Songs ein durchdachtes Konzept zugrundeliegt, das in dieser Form wohl einzigartig ist. Dieses in allen Einzelheiten zu erläutern, würde zu weit führen (zumal wir das bereits in der Februarausgabe getan haben) ¿ da sich die Musik Zed Yago's jedoch sehr stark auf besagtes Konzept bezieht und einige Passagen, läßt man die Texte unbeachtet, nur schwer verständlich sind, kommen wir an einer kurzen Einführung nicht vorbei:
Die Phantasiefigur Zed Yago, eine Rebell...

Tags: Zed Yago

Blind Guardian - Battalions Of Fear 5 Stars

Für Kenner der deutschen Szene sind Blind Guardian aus Krefeld sicherlich keine Unbekannten mehr. Hansi Kürsch (vocals/bass), Andre Olbrich (guitar), Marcus Siepen (guitar) und Thomas Stauch (drums) spielten bereits unter ihren) alten Bandnamen Lucifer's Heritage zwei Demos ein und erttieiten gute Kritiken im deutschen Fanzine-Dschungel. Das neue Metal-Label No Remorse Rer cords nahm die Gruppe daraufhin unter schickte sie ins Münsteraner Karo-Studio und kann nun mit BATTALIONS OF FEAR einen gelungenen Einstand feiern. Die von Kalle Trapp (u.a. Destruction, Drifter) druckvoll pmduzierte Scheibe enthält acht abwechslungsreiche Speed Metal-Tracks, die es auf eine Gesamtspieldauer von immerhin knapp 38 Minuten bringen. Blind Guardian machen ihre Sache mit Stil und heben sich vor allem durch ein hohes Maß an Melodie (sowohl im Gesang als auch in der Gitarrenarbeit) von vielen anderen Speed-Bands der deutschen Nachwuchsszene ab. Mit "Majesty". "Wizard's Crown" und "Ran For The Night" sind...

Tags: Blind Guardian

Sanctuary - Refuge Denied 5 Stars

Es ist kein Thrash, obwohl man das vielleicht erwartet, weil kein Geringerer als Megadeth's Dave Mustaine die Produktion in seine werten Hände legen ließ. Sanctuary ist ein noch relativ unbekanntes Quintett aus Seattle, das irgendwie das Kunststück fertiggebracht hat, einen Major Deal mit Epic Records an Land zu ziehen, und, danach befragt, vermutlich eher Black Sabbath anstelle von Metallica, 'Deth oder Slayer als Inspiration angaben würde. Dieses Debutalbum ist im wahrsten Skme des Wortes heavy (schlagt, wenn ihr Zweifel haben solltet, im Dictionary nach der wirklichen Bedeutung dar Vokabel 'heavy' nach), a la Sabbath eben, allerdings nicht so zähflüssig, wie die Urväter unserer Musik das einstmals vorexerziert haben, sondern schon ein bisserl flotter. Ein Vergleich, der mir der Sache recht nahe zu kommen scheint, ist Chicagos one and only Trouble. Das kräftige Organ von Sänger Warrel Dane klingt dem von Eric Wagner auffallend ähnlich, und wie Trouble verstehen es auch Sanctuary...

Tags: Sanctuary

AC/DC 6 Stars

Blow Up Your Video

Hard Rock

Tags: AC/DC / ACDC

Cher - Cher 6 Stars

Wie wird wohl die musikalische Qualität einer LP sein, bei der u.a. Bon Jovi, Joe Lynn Turner, Y&T's Dave Meniketti, Toto's Steve Lukather sowie Songwriter wie Michael Bolton, Holly Knight, Desmond Child und Diane Warren mitgewirkt haben ? Sehr hoch, kann da nur die Antwort lauten! Das sog. All-Star-Team ist auf der neuen Cher-LP zu hören, einer LP, die abwechslungsreich komponierten und perfekt produzierten AOR bietet. Die 41-jährige Sängerin und Actress besitzt großen Rock-Appeal, sind einige Song doch durchaus im Hardrock-Stil komponiert: z.B. das von Sonny Bono geschriebene "Bang, Bang" (Magnum-like), auf dem Bon Jovi nicht nur spielt, sondern zusammen mit Desmond Child auch die Produktion übernahm. Oder "Dangerous Times" und "Perfection" (Richtung Bon Jovi/Loverboy). Desweiteren gibt's 100%ige AOR-Nummern, z.B. "Give Our Love A Fighting Chance" (erinnert vom Chorus an BJ's "Livin'On A Prayer"), die überragende Single "I Found Someone" und "Working Girl" - mit dezentem Keyboar...

Tags: Cher / Desmond Child

Metallica

Cliff 'Em All!

Obwohl die EP "Garage Days Re-revisited" erst kürzlich in den amerikanischen Charts unter den Top Thirty zu finden war, hat man lange nichts mehr aus dem Metallica-Lager gehört. Die Band mußte eine Platte herausbringen, da sie zu den großen Sommer-Festivals eingeladen war und es ist nun mal üblich, eine NeuVeröffentlichung auf dem Markt zu haben, wenn man auf Tour geht. Also entschlossen sich Metallica, einige ihrer Lieblingssongs, die sie auch gerne bei ihren Jam-Sessions spielten, zu covern und auf einer EP herauszubringen. Lars Ulrichs Worten nach zu urteilen war diese Idee eigentlich als Joke gedacht: "Wir hatten die Garage meines Hauses in einen Proberaum umgebaut und begannen damit, ein paar unserer alten Lieblingssongs herunterzuspielen. Es machte Spaß, diese Nummern zu spielen, und whr dachten uns, daß es auch ein Riesenspaß sein würde, sie aufzunehmen." Die Jungs setzten sich zusammen und probten die Songs, mit denen sie aufgewachsen waren. Einer ihrer ganz besonderen Favorit...

Tags: James / Metallica

Peter Criss

Seit seinem Ausstieg bei Kiss hat Drummer Peter Criss sich schwer damit getan, ein neues Projekt in Angriff zu nehmen; jetzt aber hängt dieser Mann - einer der Pioniere des Heavy Metal - mit Leuten wie Carmin Appice und Vinnie Vincent herum und verbringt den größten Teil seiner Zeit damit, ein Buch zu schreiben, die erste Autobiographie, die je von einem Kiss-Mitglied geschrieben worden ist. Sylvie Simmons setzte sich mit ihm in Verbindung und fand einen Peter Criss vor, der bis über beide Ohren in Arbeit steckt und bereit ist, die Katze aus dem Sack zu lassen.

Tags: Peter / Peter Criss

Sodom

Von allen guten Geistern verlassen?

Sie fühlen sich ungerecht behandelt, von den Medien ignoriert und ins Abseits gedrängt. Sie, das sind Tom Angel Ripper, Chris Witchhunter und Frank Blackfire; trotz der furchterregenden Pseudonyme drei umgängliche, alles andere als erschreckende Thrasher aus den tiefsten Sümpfen des Ruhrpotts; Insidern der Szene bekannt unter dem Sammelbegriff Sodom. Insidern, wohlgemerkt - denn obwohl Sodom zu den deutschen Thrashbands der ersten Stunde zählen und auf immerhin vier Veröffentlichungen ("In The Sign Of Evil", "Obsessed By Cruelty", "Expurse Of Sodomy" und die im Januar-Soundcheck besprochene neue LP "Persecution Mania") zurückblicken können, haben sie den Anschluß an Bands wie Kreator oder Destruction im Laufe der Jahre etwas verloren. Woran liegt das?

Tags: Dio / Sodom

Letzte News

* Der Kabelsender RTL Plus startet am siebten März ein spezielles HM-Programm mit dem Titel MOSH. Jeden Montag könnt Ihr Euch ab 23.00 Uhr 45 Minuten lang Livemitschnitte, Interviews, die Videocharts und einiges mehr zu Gemüte führen. Die ersten vier Sendungen werden sich schwerpunktmäßig mit Bonfire (7. März), U.D.O. (14. März), Strangeways (21. März) und AC/DC (28. März) befassen.
* Die Hamburger Mania haben soeben ihr letztes, mit sämtlichen HM-Publikationen mit sehr guten Kritiken bedachtes Demo als Single veröffentlicht. Die beiden Songs ("Message", "Deliverance") wurden noch mit Sänger Sven Wendland, der die Band inzwischen verlassen hat, eingespielt. Der neue Mann am Mikro heißt Chris Klauke und wird seinen Einstand in Kürze auf einem neuen Demo geben. Die Single könnt Ihr für 10,- DM (inkl. Porto, Info und Aufkleber), T-Shirts für 25,-DM bei Mania, R. Limb Schnoor, Hartzloh 44, 2000 Hamburg 60 bestellen.
* The Company nennt sich ein neues Label aus Berlin, dessen erste Veröffe...

Tags: Berlin / Mania

Alle Infos zu "Das Archiv - Rewind"

Über 1.000 Hefte und mehr als 100.000 Artikel voll Musikgeschichte stecken hinter "DAS ARCHIV - Rewind". Fakten, Hintergründe, Fragen und Antworten dazu findet ihr hier.
Das Archiv - Rewind

Kommentar schreiben
 
*
 
*
captcha *

* Pflichtfeld

Sämtliche Kommentare müssen vor Erscheinen freigegeben werden.