Top-Themen
Toggle menu

Metal Hammer

Search

Zensursula: Antropomorphia-Album soll auf den Index

von
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen

Die BPjM (Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien) hat einen Indizierungsantrag für das Album EVANGELIVM NEKROMANTIA der niederländischen Death Metal-Band Antropomorphia gestellt.

In dem Antrag wird vor allem das Coverartwork und der Song ‘Fleisch’ beanstandet, die Mord und Gewalt selbstzweckhaft illustrieren. Weiterhin sollen Nekrophilie (Geschlechtsverkehr mit Toten), Totenbeschwörung und nekrolesbische Lust verherrlicht werden, was unter anderem der Initiative “Kinder in Gefahr” sauer aufstößt.

Auch über den Albumtitel selbst (“Evangelium der Totenbeschwörung”) scheint die BPjM nicht ganz glücklich zu sein.

Auf den Indizierungsantrag, der bei Metal Blade Records einging, reagierte die Band nun mit einem Statement, dass ihr hier im O-Ton lesen könnt:

“We’ve made certain people nervous and uncomfortable with our music and lyrical content. In order to ‚protect‘ the children, it´s quite possible EVANGELIVM NEKROMANTIA will be banned and removed from German stores.

Through their ridiculous and hypocrite way of thinking they are not letting people use their own intelligence or freedom of choice, this in an era where you turn on the news and see the world’s vile and repulsive excrements in full HD. These people are nothing more than a bunch of pitiful sheep!

They might think this ban will be castigation but it will only strengthen us in our opposition towards these sad shallow people that crowd the world with their insignificant lives. To us, it’s the perfect representation of people without perception other than a retarded opinion about an artistic expression.”

Das besagte Coverartwork von EVANGELIVM NEKROMANTIA seht ihr in der Galerie oben.

Ist das Antropomorphia-Album eurer Meinung nach indizierungswürdig? Sagt es uns in den Kommentaren, auf Facebook, Google+ oder Twitter!

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
Kommentieren