Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

14 Monate Haft nach Limp Bizkit-Konzert

von
teilen
twittern
mailen
teilen

DailyMail.co.uk vermeldet, das ein dreißig jähriger Mann erwischt wurde, während er die Besucher eines Limp-Bizkit-Konzerts in Manchester um ihre Mobiltelefone erleichterte.

Die 27 gestohlenen Smartphones, im Wert von ca. 15100 US-Dollar trug er in einer Plastiktasche mit sich. Der Dieb wurde auf 14 Monate Haft verklagt.

Der Mann, rumänischer Abstammung, saß bereits wegen Diebstahl und anderer Betrugs-Delikte im Gefängnis.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Judas Priest fehlen immer noch Rechte an ersten 2 Alben

Judas Priest befinden sich dank FIREPOWER derzeit auf einem Höhenflug. Doch eine Sache stößt den britischen Metal-Göttern weiterhin auf. Und zwar dass sich die Rechte an ihren ersten beiden Studioalben ROCKA ROLLA (1974) und SAD WINGS OF DESTINY (1976) immer noch nicht wieder in ihrem Besitz befinden. So gab Frontmann Rob Halford in "That Jamieson Show" (siehe Video unten) folgendes darüber zu Protokoll: Zu gut behütete Schätze "Das ging hin und her mit den Eigentümern dieser Platten. Und es ist eine Schande. Ich hoffe, dass wir sie eines Tages zurück in den Priest-Katalog bringen können. Denn sie sind wertvoll, sie…
Weiterlesen
Zur Startseite