Toggle menu

Metal Hammer

Search

Alles über Malcolm Young, Blues Pills, Schweden-Death-Metal

von
teilen
twittern
mailen
teilen
METAL HAMMER-Ausgabe 12/2014
METAL HAMMER-Ausgabe 12/2014

>>> blättert hier durch Ausschnitte der Dezember-Ausgabe des METAL HAMMER

Liebe Headbanger,

während ihr die neue METAL HAMMER-Ausgabe gerade druckfrisch vom Abo-Service erhalten oder am Kiosk käuflich erworben habt, befinden wir uns bereits am Weissenhäuser Strand, um die letzten Vorbereitungen für unser Festival zu treffen. Das METAL HAMMER PARADISE (www.metal-hammer-paradise.de) steigt dieses Jahr zum zweiten Mal, und wir freuen uns auf grandiose Auftritte von Bands wie Within Temptation, Napalm Death, Edguy oder Deserted Fear – um nur einige zu nennen – und natürlich ganz besonders darauf, mit euch die Ostsee zum Überschwappen zu bringen.

Unsere Freude innerhalb der Redaktion schwappte auch bis an den Rand, als bekannt gegeben wurde, dass es noch 2014 ein neues AC/DC-Album geben wird. ROCK OR BUST wird am 28.11. erscheinen, und statt einer regulären Story haben wir uns etwas ganz Besonderes ausgedacht:

Am 21.11. werden wir mit METAL HAMMER LEGENDEN ein Sonderheft zu AC/DC auf den Markt bringen, in dem ihr alles von und über AC/DC lesen könnt: History, Porträts, Rezensionen zu allen Alben, exklusive Bilder und sämtliche Infos zum neuen Album ROCK OR BUST! 132 Seiten rund um die Riff-Rocker – ein umfangreiches Sonderheft für Fans und jene, die es noch werden wollen.

>>> Infos und Vorbestellung zum Sonderheft METAL HAMMER LEGENDEN: AC/DC

Im AC/DC-Trubel der letzten Wochen gab es leider auch weniger erfreuliche Nachrichten: Malcolm Young musste aufgrund einer schweren Krankheit die Band verlassen. Ein unfassbarer Verlust, nicht nur für seinen Bruder Angus.
Matthias Weckmann widmet sich im vorliegenden Heft ausschließlich der Rolle des Gitarristen, der immer nur eines im Sinn hatte: den perfekten Rhythmus. Lasst uns ab Seite 16 abtauchen in die Welt der Saiten und huldigt mit uns dem Mann, ohne den AC/DC nicht das wären, was sie sind: die größte Rockband der Welt!

Blues Pills gehören noch lange nicht zu den ­Größten, aber wenn sie so erfolgreich weitermachen wie bisher, werden wir sie schon bald auf den ganz großen ­Bühnen wiedersehen. Unser Retro-Spezialist Frank Thießies begleitete die „Band der Stunde“ tagelang durch ausverkaufte Clubs und brachte eine Tourstory mit, in der die spezielle Magie dieser Band passend umschrieben ist. Lest mit ab Seite 40.

Eine weiteres Special möchte ich euch auch noch ans Herz legen: Thomas Strater ging auf Spurensuche in Schweden, um mit der Hilfe von At The Gates herauszufinden, was es mit dem guten alten Todesmetall aus der Göteborg-Schmiede auf sich hat. Was er (neben einem handfesten Kater) mitgebracht hat, kann sich sehen lassen: Kinderbilder von den Björler-Brüdern sowie eine nostalgische Zusammenfassung der ganz besonderen Art. Unbedingt lesen ab Seite 52. In diesem Sinne:

Maximum Metal!

Thorsten Zahn

Das Heft kann einzeln und innerhalb von Deutschland für 5,90 Euro (inkl. Porto) per Post bestellt werden. Einfach eine Mail mit dem Betreff „Einzelheft Metal Hammer 12/14“ und eurer Adresse an einzelheft@metal-hammer.de schicken.
Generell können natürlich alle Hefte auch einzeln nachbestellt werden – alle Infos dazu findet ihr unter www.metal-hammer.de/einzelheft.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

METAL HAMMER

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
James Root: Glücklich über Stone Sour-Rauswurf

Seit 2010 war Slipknot-Mann James Root wie Corey Taylor gleichzeitig  auch für Stone Sour aktiv und an allen Alben bis HOUSE OF GOLD & BONES – PART 2 maßgeblich beteiligt. Im November 2013 erfolgte dann der für ihn unerwartete Rauswurf – per Telefon. Eine der Ursachen war anscheinend unterschiedliche Ansichten bezüglich Live-Aktivitäten von Stone Sour. Sein Nachfolger wurde Christian Martucci. "Die Band hat auf immer weitere Tourdates gedrängt und ich meinte einfach: Es ist Zeit aufzuhören." Ein genauer Grund wurde Root aber nicht genannt, was ihn nach eigenen Aussagen sehr verärgerte. "Ich habe noch immer nicht mit einigen der Leute…
Weiterlesen
Zur Startseite