Babymetal-Fan Rob Zombie reagiert auf Hater-Kommentare im Netz

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Babymetal haben nichts im Metal zu suchen? Schock-Rocker Rob Zombie, der sich öffentlich als Fan der Japanerinnen bekennt, sieht das anders. Diese Meinung vertrat er jetzt auch auf seiner Facebook-Seite, indem er ein Foto von sich und den drei Mädchen postet. Die Musiker hatten sich zuvor auf dem Festival Carolina Rebellion getroffen, wo das Fotoim  Backstage-Bereich geschossen wurde. Die Nutzer des Sozialen Netzwerkes ließen sich da natürlich nicht zweimal bitten und gaben nach Lust und Laune schlecht gelaunte Kommentare ab. Rob Zombie, der ein Talent dafür hat, auf solch negative Bemerkungen mit Schlagfertigkeit zu reagieren, äußerte sich dementsprechend und setzt sich für Babymetal ein.

Das war den Verfassern offensichtlich recht peinlich, sodass sie ihre Kommentare zügig wieder entfernten. Zum Glück waren die Kollegen von Metal Injection schneller, sodass ihr dort ausgewählte Hass-Kommentare als Screenshots sehen könnt.

teilen
twittern
mailen
teilen
Mötley Crüe: Band-Probe mit John 5 war "fucking episch"

Wie wir bereits berichteten, stand für Mötley Crüe die erste Band-Probe mit Mick Mars-Nachfolger John 5 an. Laut der Aussage von Ur-Mitglied Nikki Sixx sei das musikalische Zusammentreffen der beiden Parteien „fucking episch“ gewesen - gute Voraussetzung, um als vollstände Truppe erneut durchzustarten. Guter Start mit Neubesetzung Bereits kurz nach der Zusammenkunft von Mötley Crüe und John 5 für die erste gemeinsame Band-Probe twitterte Bassist Nikki Sixx seine Auswertung via Twitter. „Es war einfach fucking episch!“, kommentierte der Bassist. Weiter schrieb er dazu: Well that was fucking epic. @john5guitarist walks into rehearsal and we just rip the set from top to…
Weiterlesen
Zur Startseite