Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Bassist Randy Coven mit 54 gestorben

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Der 1960 geborene Bassist Randy Coven verstarb diese Wochen im Alter von 54 Jahren.

Während seiner Studienzeit am Berklee College Of Music lernte er den Gitarristen Steve Vai kennen und es entstand eine tiefe und langjährige Freundschaft. Die beiden gründeten während ihrer gemeinsamen Zeit auf der Universität die Band Morning Thunder.

Außerdem spielte er während seiner Karriere mit Zakk Wylde, Yngwie Malmsteen, Joe Lynn Turner und Doogie White zusammen.

Der Grund für den Tod des Musikers wurde noch nicht bekanntgegeben.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Head: Korn benutzen siebensaitige Gitarren wegen Steve Vai

Falls ihr euch schon immer gefragt habt, warum Korn siebensaitige Gitarren verwenden, ist heute euer Glückstag. Brian „Head“ Welch hat seine Motivation dahinter geteilt. Head über seine frühen Einflüsse In einem Gespräch mit dem Radiosender WSOU 89.5 FM ging der Musiker auf seine Einflüsse ein. So nannte er Dio und Judas Priest als düsterste Musik aus seiner Jugend, während er sich erinnerte, dass die härteste Musik dieser Zeit der Punk gewesen sei. Letztere Songs seien für Head allerdings allerdings zu leicht gewesen, auf der Gitarre zu lernen. Stattdessen widmete er sich beim Lernen „den Großen“: Eddie Van Halen, George Lynch…
Weiterlesen
Zur Startseite