Bei Buried In Black zur Record-Release-Party

von
teilen
twittern
mailen
teilen

BLACK DEATH, der schwarze Tod, war die Pest im Mittelalter. Gut, dass der Name hier nicht stellvertretend ist, denn die Hamburger Buried In Black unterhalten mit ihrem eingängigen Death Metal ganz hervorragend. Umso besser, dass es beim Gratis-Konzert nicht nur um irgendein Konzert geht, sondern gleich die Veröffentlichung des Pest-Albums gefeiert wird. Wen Buried In Black überzeugten, kann sich also gleich mit neuer Musik eindecken.

Wie das Konzert auf der Bühne aussah, zeigt die Bildergalerie oben. Wer das Album kauft, kann sich an diesen Songs erfreuen:

01. The Bait
02. Parasite´s Paradise
03. 7.405.926
04. One Life Left
05. A Vast Hereafter
06. Lest We Forget
07. Act Of Caprice
08. Godseed
09. Violand
10. One Ate Seven

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden + damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Ghost: Tobias Forge hat Bock auf Death Metal

Tobias Forge hat einst in der Death Metal-Band Repugnant gesungen. Nun hat der Ghost-Boss in einem Interview (siehe Video unten) über seine Liebe zum Todesstahl gesprochen. Mit seiner Okkult Rock-Band einen Death Metal-Track aufzunehmen, kommt für den Schweden jedoch nicht in Frage. "Nein, das wird wohl nicht passieren." Bei Ghost gäbe es zwar keine Regeln, doch das würde sich seltsam anfühlen und das Bild von der Band versauen. Jugendpassion Jedoch hat der Ghost-Mastermind durchaus Lust, selbst Death Metal zu machen. "Die ganze Zeit. Ich liebe dieses Zeug und höre es mir oft an. Vom Sammlerstandpunkt aus bin ich davon immer…
Weiterlesen
Zur Startseite