Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Black Sabbath hatten 1972 ein Kokain-Budget von 75.000$

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Sie liebten Kokain so sehr, dass sie ihr Album VOL. 4 eigentlich „Snowblind“ nennen wollten. Laut einem Bericht der Seite dangerousminds.net war das Drogen-Budget von Black Sabbath 1972 um 15.000$ Dollar höher, als das für die Aufnahmen ihrer Platte.

Wie Ozzy Osbourne in seiner Biographie I AM OZZY aus dem Jahr 2010 schrieb, verloren Black Sabbath irgendwann den Überblick, über ihren Drogenkonsum:

Irgendwann waren wir an dem Punkt, dass wir uns fragen mussten, wo das ganze Koks überhaupt herkommt“, schreibt der Rocker in seinem Buch. „Dieses Koks war das weißeste, purste, stärkste Zeug das du dir vorstellen kannst. Eine Nase voll und du warst der König des Universums.“

teilen
twittern
mailen
teilen
Heute vor 50 Jahren: Das Black Sabbath-Debüt erscheint

Genau heute vor 50 Jahren erblickte das Debütalbum der Kult-Band um Ozzy Osbourne das Licht der Welt. Black Sabbath legten damit den Grundstein für das gesamte Heavy Metal-Genre, und auch heute noch haben die düsteren Riffs von Riff-Gott Tony Iommi nichts von ihrer magischen Anziehungskraft verloren. Außerdem gibt es hier einige alte offizielle Clips sowie Live-Aufnahmen der Band zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=6jdAe2Qrsq0 https://www.youtube.com/watch?v=K3b6SGoN6dA https://www.youtube.com/watch?v=0qanF-91aJo https://www.youtube.com/watch?v=0lVdMbUx1_k https://www.youtube.com/watch?v=iCeG4AKCLrU Dass Black Sabbath nicht nur Metal-Fans glücklich machen, zeigte dieser Artikel von 2013. Einem Gärtner zufolge eignet sich die Musik von Ozzy und Co. nämlich hervorragend dazu, um die Pflanzen gesund und resistent gegen Schädlinge…
Weiterlesen
Zur Startseite