Bruce Dickinson erklärt sein skurrilstes Bühnenoutfit

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Aufwendige Bühnenbilder gehören bei Iron Maiden dazu. Dazu muss auch die Kleidung der Musiker passen. Bruce Dickinson hat in seiner Bühnenkarriere manch skurriles Outfit getragen. Eines davon – ein eigenartiger Fummel zu SOMEWHERE IN TIME – thematisiert der Musiker in einem kürzlich erschienenen Video.

Darin erzählt der Dickinson, welche Idee hinter dem Outfit steckte und wie es zur Umsetzung kam. Zu Beginn des Clips eröffnet der Sänger sogleich mit folgender Aussage:

„Ich habe über die Jahre einige absolut abscheuliche Outfits getragen – ich entschuldige mich nicht dafür“.

Eine gehäutete Alien-Echse

Dickinson betont zunächst witzelnd, dass keinerlei Drogen im Spiel waren. Der Näherin, welche die Kleidung damals entwarf, beschrieb er seine Gedanken dazu wie folgt:

„Ich möchte, dass Sie sich einen seltsamen fremden Planeten vorstellen, der von grünen, schuppigen Echsen bewohnt wird. Wir töten eine davon, häuten sie und machen eine Hose daraus.“

In den letzten Jahren hat sich Dickinsons Garderobe eher neutralisiert, sodass er mittlerweile auch in Kapuzenpulli, Tarnklamotte oder Sportjacke rockt.

Seht hier das Video zum SOMEWHERE IN TIME-Outfit:

Zur Zeit sind Iron Maiden auf großer „Legacy Of The Beast Tour“, die vom gleichnamigen Mobile Game und Comic-Heft von Iron Maiden inspiriert wurde. Tickets für die Deutschland-Shows sind bereits nahezu ausverkauft.

teilen
twittern
mailen
teilen
Amon Amarth: Johan Hegg lobt Iron Maidens Live-Qualitäten

Der Auftritt im Kia Forum (Los Angeles) im vergangenen Dezember zählt zu den größten Headliner-Konzerten, die Amon Amarth bisher gespielt haben. Die schauspielhaften Darstellungen auf der Bühne sind zentrale Elemente ihrer Liveshows. Gewaltige Pyrotechnik und eindrucksvolle Requisiten gehören inzwischen zum Pflichtprogramm, wenn die Wikinger zu den Waffen rufen. Im Interview mit Pollstar sprach Sänger Johan Hegg über die pompösen Szenenbilder der Band. Die Inspiration dafür holten sich die Schweden von großen Szenehelden wie Johan Hegg nun darlegte. Von den Besten gelernt Der wohl größte Impulsgeber für ihre episch angelegten Bühnenshows seien ohne Frage Iron Maiden, wie Johan betont. „Für mich sind sie einer der größten und…
Weiterlesen
Zur Startseite