Chester Bennington über Arbeitsprozess an neuem Stone Temple Pilots-Album

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die Stone Temple Pilots arbeiten mit ihrem neuen Sänger Chester Bennington (Linkin Park) gerade an einem neuen Album. Dabei versuche die Band laut Bennington, die Musik auf ein neues Level zu bringen und versprühe viel Energy. „We got super funky“, sagte Bennington im Interview mit ARTISTdirect.com.

Alle hätten viel Spaß an den Aufnahmen und freuten sich über die Ergebnisse: „It’s so fucking crazy, and it’s cool“, so der Sänger.

Geradezu poetisch seien die Arbeiten mit den Stone Temple Pilots. Das Texteschreiben verliefe anders als bei Linkin Park. Dies liege vor allem auch daran, dass Bennington alleine dafür verantwortlich sei, Texte zu schreiben und diese live überzeugend rüberzubringen. Ohne den ständigen Kompromiss, den er mit Linkin Parks Sängerkollegen Mike Shinoda eingehen müsse, sei es ihm möglich, in einer viel lebendigeren Sprache zu texten.

Die Zusammenarbeit mit den Stone Temple Pilots lief außerdem vom ersten Tag an sehr gut, so Bennington. Als er bei den ersten Proben als Sänger mitwirkte, hätte er den Songs erst den letzten Schliff und ihre eigentliche Richtung gegeben. Erst dann war allen klar, dass es wahr war: Die Stone Temple Pilots waren endlich wieder eine Band.

Nach der Bekanntgabe der Zusammenarbeit mit CHESTER BENNINGTON Anfang diesen Jahres, wir berichteten, scheint das Songwriting also schon im vollen Gange zu sein. Die Streitereien mit Ex-Frontmann Scott Weiland sind derweil fast vergessen.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
5. Todestag von Chester Bennington: Ein Rückblick

Obwohl die Wunde für manche noch frisch erscheinen mag, jährt sich der Todestag des legendären US-amerikanischen Rock-Sängers Chester Bennington am heutigen Tage bereits zum fünften Mal. Am 20. Juli 2017, vor einem halben Jahrzehnt, sollte das Leben des weltberühmten und -gefeierten Musikers ein tragisches Ende finden. Stetige Begleiter Bennington, der bereits zu seiner Kindheit und frühen Jugend erschwerten (Familien-)Verhältnissen ausgesetzt war, hatte den Umständen entsprechend lange mit seinen Dämonen zu kämpfen, wie sich bereits zu Beginn seiner Erfolgshistorie deutlich zeigen sollte. Noch bevor ihm der große Durchbruch mit Linkin Park, die sich früher Xero tauften, gelungen war, fiel sein unbeständiges…
Weiterlesen
Zur Startseite