Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Powerwolf-Album nur in METAL HAMMER 07/2021

Chris Squire: Yes-Bassist mit 67 Jahren verstorben

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Bestürzt teilte die britische Rock-Band Yes per Facebook mit, dass ihr Mitbegründer und Bassist Chris Squire am Samstag im Alter von 67 Jahren verstorben ist. Der Musiker war wegen einer seltenen Form der Leukämie in Behandlung. Er hinterlässt eine Frau und mehrere Kinder.

Chris Squire war als einziges Mitglied der Prog Rock-Band Yes auf allen vier Alben zu hören. Von 1969 bis zum Album HEAVEN AND EARTH war der Mitbegründer und Bassist stets auch Live fester Bestandteil von Yes. Für das erste Konzert ohne Chris, wird laut udiscovermusic.com der Multiinstrumentalist Billy Sherwood den Bass übernehmen. Sherwood war unter anderem schon als Gastmusiker auf dem Yes-Album UNION von 1991 zu hören.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Fleshcrawl-Sänger Sven Groß an Krebs verstorben

Die Death Metal-Gemeinde hat ein weiteres Mitglied an den Krebs verloren. So hat Sven Groß, seines Zeichens Frontmann von Fleshcrawl aus dem bayerischen Illertissen, den Kampf gegen die garstige Krankheit verloren. Er wurde lediglich 44 Jahre alt. Die Szene steht buchstäblich unter Schock. Zahlreiche Bands haben ihre Trauer in den sozialen Medien bekundet, darunter Revel In Flesh und Kataklysm. Bandkollege, enger Freunde und Drummer Bastian Herzog schreibt auf Facebook: Das Herz trägt schwarz "Es ist schwer, die richtigen Worte in Situationen wie diesen zu finden. Wahrscheinlich sogar unmöglich. Für mich persönlich ist es wirklich schwierig zu überwinden... Wir kannten einander…
Weiterlesen
Zur Startseite