Cover-Band bittet um Crowdfunding-Unterstützung

von
teilen
twittern
mailen
teilen

So charmant die Idee ist, dass Fans dank Crowdfunding das Projekt einer Band direkt finanziell unterstützen können, so seltsam manchmal der Beigeschmack.

„Metal gehört zurück ins Radio und ins TV – und genau das ist unsere Mission!“, beschreiben Tobias Derer und Nils Lesser von Ultimate Music Covers (UMC) ihre musikalische Aufgabe – oha! Die ersten Erfolge kann man UMC jedoch bereits zusprechen: 60.000 Abonnenten und etwa 6 Millionen Klicks auf ihrem Youtube-Kanal können sich durchaus sehen lassen.

Gecovert wird, was am besten verkauft – dazu gehören nicht nur Songs von Superstars namens Pharell Williams oder Shakira, sondern auch absolute Wunschinterpreten eines jeden echten Metallers, wie Helene Fischer und Lady Gaga.

Nach ihrem Erfolg im Internet wollen die selbst ernannten Metal-Missionare diesen Herbst zusammen mit Kissin` Dynamite auf Tour gehen. Sie suchen mit Hilfe einer Crowdfunding-Aktion finanzielle Hilfe bei ihren Fans, um Verpflegung, Crew und Benzin bezahlen zu können. „Anderenfalls werden wir wahrscheinlich in der Tschechei zum Tellerwaschen einbehalten und können nie wieder Metal-Covers produzieren“, gibt sich das Duo in einem entsprechenden Video-Statement theatralisch verängstigt.

Die Tour soll 25 Dates in ganz Europa umfassen. Zu erwähnen ist, dass diese bereits gebucht, bestätigt und beworben wurde. Der Video-Aufruf zum Crowdfunding ist jedoch erst seit dem 18. September online.

Ob sich die beiden Musiker erst jetzt Gedanken über die Kosten einer Tournee gemacht haben, oder andere Beweggründe hinter der Crowdfunding-Aktion stecken, bleibt demnach fraglich.

Sowohl Tobias Derer (Schlagzeug), als auch Nils Lesser (Gitarre) spielten bereits in einer Vielzahl von (Metal-)Bands und haben, laut Pressetext, bereits internationale Erfahrungen im Musikgeschäft gesammelt. Sie werden bei UMC unter anderem von ESP Guitars, Randall Amplifiers, EMP, DW Drums, Zildjian und Remo endorsed. Trotzdem benötigen sie eure finanzielle Hilfe!?

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Die Metal-Alben der Woche vom 20.05. mit Septicflesh, Anvil, Evergrey u.a.

Septicflesh MODERN PRIMITIVE reiht sich auch optisch erst mal nahtlos in die mit COMMUNION begonnene Reihe ein, und wie sehr es punkten kann, hängt vor allem damit zusammen, wie sehr einem... (Hier weiterlesen) Anvil Wie auf den letzten Alben auch finden sich auch auf IMPACT IS IMMINENT ein paar richtige starke Songs, ein paar noch immer ordentliche Füller und ein paar Gags. In diesem Fall zählen... (Hier weiterlesen) Evergrey Von diesen zwei Extremen profitiert auch das neue, insgesamt 13. Werk A HEARTLESS PORTRAIT (THE ORPHEAN TESTAMENT), das aufgrund dieser zwei gegensätzlichen Pole mitunter durchaus Ähnlichkeiten mit Devin Townsends kompositorischem Hybrid…
Weiterlesen
Zur Startseite