Toggle menu

Metal Hammer

Search
Motörhead-Vinyls

Details zum neuen Exodus-Album BLOOD IN, BLOOD OUT

von
teilen
twittern
mailen
teilen


Exodus haben die Tracklist für ihr kommendes zehntes Studioalbum BLOOD IN, BLOOD OUT, welches am 10. Oktober in Europa erscheinen wird, bekanntgegeben.

„Während ich an dem Album arbeitete habe ich mir im Fernsehen Serien wie ‚Gangland‘ und all diese Gefängnis Reality-Shows angesehen,“ erzählt Gitarrist und Songwriter Gary Holt. „Und ich dachte mir, ‚Yeah, das ist wie Exodus.‘ Es ist eine Bruderschaft. Du blutest um reinzukommen und du blutest um wieder rauszukommen. Ich mache diese Musik seit ich ein Teenager bin und ich werde damit weitermachen bis ich körperlich nicht mehr in der Lage dazu bin.“

Die Tracklist des neuen Exodus-ALbums BLOOD IN, BLOOD OUT

01 – Black 13

02 – Blood In, Blood Out

03 – Collateral Damage

04 – Salt The Wound

05 – Body Harvest

06 – BTK

07 – Wrapped In The Arms Of Rage

08 – My Last Nerve

09 – Numb

10 – Honor Killings

11 – Food For The Worms

BLOOD IN, BLOOD OUT, von Andy Sneap produziert, zeichnet sich außerdem als die erste Veröffentlichung mit dem zurückgekehrten Sänger Steve „Zetro“ Souza seit Tempo Of The Damned im Jahr 2004 und durch eine Cover Illustration vom schwedischen Künstler Par Olofsson (PSYCROPTIC, ABYSMAL DAWN, REVOCATION) aus.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Exodus BLOOD IN, BLOOD OUT
Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Slayer: Lombardo und King wollten neue Band gründen

Slayer haben sich bekanntlich 2019 zur Ruhe gesetzt. Wäre es nach Bassist und Sänger Tom Araya gegangen, hätten die US-Thrasher schon früher den Schlussstrich gezogen. Denn der Lockenkopf liebäugelte laut dem damaligen Schlagzeuger Dave Lombardo bereits in den frühen 2010er-Jahren mit dem Ruhestand. Deswegen waren Lombardo und Gitarrist Kerry King drauf und dran eine neue Band zu gründen - mit Gary Holt von Exodus. Erste Wahl Dies hat der Thrash-Drummer im Ex-Man-Podcast ausgeplaudert. Holt wurde letztlich 2013 der Nachfolger von Gitarrist Jeff Hanneman nach dessen plötzlichen Tod. "Als ich noch in der Band war, wusste ich, dass Tom in Rente gehen…
Weiterlesen
Zur Startseite