Toggle menu

Metal Hammer

Search
Blackout Tuesday
Logo Daheim Dabei Konzerte




Die Alben der Woche vom 27.1.2017 mit Kreator, Deserted Fear, Xandria u.v.a.

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Kreator

Wo sich andere Bands von der Übermacht eigener Großtaten erdrücken lassen, erobern die deutsch-finnischen Thrasher Kreator völlig zu Recht ihren vierten Soundcheck-Sieg: Nachdem die letzten Alben einschließlich des unbändig starken PHANTOM ANTICHRIST allesamt als Anschauungsbeispiele für die Verbindung unbarmherziger Aggressivität mit höchster Eingängigkeit dienen (natürlich klingen Kreator heute nicht mehr wie 1986 – es sind über 30 Jahre vergangen, obschon von Altersmilde keine Rede sein kann), trifft das Quartett unter erneuter Konsultation von Produzent Jens Bogren auch mit GODS OF VIOLENCE den Ton:

Kreator :: GODS OF VIOLENCE

Deserted Fear

Es gibt genau 108 Sekunden, in denen man sich bei DEAD SHORES RISING entspannt zurücklehnen kann – und zwar im opulenten Intro, das (wie von Deserted Fear gewohnt) zu Beginn majestätische Soundtrack-Größe annimmt. Danach gibt es nur noch Feuer.

Deserted Fear :: DEAD SHORE RISING

Xandria

Es lief nicht immer glatt bei Xandria. Mit wechselnden Sängerinnen und nicht unbedingt zwingendem Gothic Metal wollte der ganz große Sprung nicht recht gelingen. Doch mittlerweile befinden sich die Deutschen mit der niederländischen Sängerin Dianne Van Giersbergen und deutlicherer Hinwendung zum Symphonic Metal auf einem guten Weg.

Xandria :: THEATER OF DIMENSIONS

teilen
twittern
mailen
teilen
Lzzy Hale: Viele Fans haben falsche Vorstellungen von Band-Finanzierung

In der Musikwelt haben derzeit viele Leute kämpfen, aufgrund der nach wie vor anhaltenden Konzert- und Festival-Verbote. Halestorm-Frontfrau Lzzy Hale hatte sich mit dem Satz: "Die meisten Bands, die man kennt und liebt, werden es nicht schaffen" vor einigen Tagen nicht allzu optimistisch in den Sozialen Medien zu Wort gemeldet. In einem Interview mit Forbes wurde sie nun zu ihren Bedenken befragt und merkte daraufhin an, dass viele Leute eine falsche Vorstellung hätten, was die finanziellen Mittel der meisten Bands angeht. Keine Millionäre  "Nun, ich denke, dass viele Leute sich Musiker und Leute anschauen, die Plattenlabels haben oder Alben veröffentlichen,…
Weiterlesen
Zur Startseite