Die Metal-Video-Clips der Woche vom 18.01. mit Behemoth, Crystal Lake u.a.

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Neue Alben gibt es immer am Freitag. Im Lauf der Woche wurden aber auch einige neue Musikvideos veröffentlicht. Wir haben uns umgesehen und einige für euch rausgepickt.

Behemoth

Zu Beginn gleich eine Veröffentlichung vom vergangenen Montag. Behemoth haben einen Clip zu ihrem Song ‘Rom 5:8’ herausgebracht. Hierbei handelt es sich allerdings nicht um ein neues Lied, sondern um einen Track der aktuellen Platte I LOVED YOU AT YOUR DARKEST, zu der am 24. Januar aber eine Tour Edition erscheinen wird.

British Lion

Live-Aufnahmen und eine gestenreiche Performance in schwarz-weiß brachten British Lion heraus, die das neue Musikvideo zum Song ‘The Burning’ bildet. Dabei handelt es sich um die dritte Single des bereits zu erstehenden gleichnamigen Albums.

Igorrr

Der französische Musiker Igorrr hat für den 27. März die Veröffentlichung von SPIRITUALITY AND DISTORTION angekündigt. ‘Very Noise’ wird darauf der dritte Track sein, der diese Woche bereits erschien und den ein animiertes Video schmückt, nachdem man sich nicht nur einmal fragen muss, was man sich da eigentlich gerade angesehen hat.

Crystal Lake

Metalcore-Mannen Crystal Lake veröffentlichten bereits letztes Jahr ihr fünftes Album HELIX. Für den darauf befindlichen Song ‘Sanctuary’ hat die Band einen Videoclip gebastelt, der sich aus einigen Aufnahmen von Live-Konzerten und Tour-Eindrücken zusammensetzt.

Black Star Riders

Und auch Black Star Riders setzten auf Live-Performance-Aufnahmen. Die gibt es zum Song ‚In The Shadow Of The War Machine‘, der sich auf dem zuvor erschienenen Album ANOTHER STATE OF GRACE befindet. Der Track beschreibt die Situation, in der wir alle momentan leben: eine Welt, in der wirtschaftliche Interessen wichtiger als das Allgemeinwohl genommen werden; eine Welt, in der wir gezwungen sind, ständiger Instabilität entgegenzusehen.

teilen
twittern
mailen
teilen
Die Metal-Alben der Woche vom 04.11. mit Devin Townsend, Disillusion u.a.

Devin Townsend Die zumeist rund fünfminütigen Songs zeichnen sich aus durch weite wie tiefe Sound-Landschaften, warme synthe­tische wie handgemachte Klänge und Townsends Gesang zwischen ver­träumtem Säuseln, herzlichem Klar­gesang, und – selten – erregtem Brüllen. (Hier weiterlesen) The Offering Beginnend mit einem turbulenten Einstieg, bei dem man sich fragt, ob die Band während der Songwriting-Phase zu oft ‘The Heretic Anthem’ (Slipknot scheinen allgemein eine große Inspirationsquelle zu sein) lauschte, entwickelt sich das Lied innerhalb von siebeneinhalb Minuten in eine salbungsvolle... (Hier weiterlesen) Disillusion Kommentare der METAL HAMMER-Redaktion zu AYAM von Disillusion, dem Album des Monats November 2022 Disillusion gelingt es auf…
Weiterlesen
Zur Startseite