Toggle menu

Metal Hammer

Search

Die vermeintliche ‘Golden Girls’-Themenband covert das Titellied zur Sitcom

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Sie haben es getan! Nachdem sich Appalachian Death Trap aus Florida einen kleinen Spaß erlaubten und sich die Beschreibung der Sitcom ‘Golden Girls’ in ihre Bandbiografie kopierten, covern sie nun auch den Titelcong zur Serie.

Die Biografie, in der unter anderem geschrieben stand, dass ihre Songs die Geschichten von vier älteren Frauen erzählen, die geschieden oder verwitwet sind und jetzt zusammen leben, wurde versehentlich von der Tourismus-Website der Stadt St. Augustine verbreitet, als diese auf Konzerte der Metal-Band hinweisen wollten.

Um das Ganze zu einem echten Running Gag auszubauen hat sich der Trupp nun einem Cover zu ‘Thank You For Being A Friend’ angenommen und das Ganze weit mehr als nur solide umgesetzt!


[Originalbeitrag vom 3.2.2019]Eine Bandbiografie zu verfassen, die weder kitschig noch langweilig klingt, ist gar nicht leicht. Deswegen fanden es Appalachian Death Trap – eine Band aus Florida – eine gute Idee, sich einfach die Beschreibung der amerikanischen Sitcom ‘Golden Girls’ in ihre Bandinfo zu kopieren.

„…ihre Songs erzählen die Geschichten von vier älteren Frauen“

„Bestenfalls dachte ich, es wäre ein dummer Witz, den vielleicht fünf Leute lesen würden“, schrieb Gitarrist Bradley Alcorn über die sozialen Medien dazu. Und damit hätte er wahrscheinlich auch Recht behalten, wenn nicht die Tourismus-Website der Stadt St. Augustine diese Bandbeschreibung übernommen hätte, um auf Konzerte der Musiker zu verweisen. So steht (auch nach wie vor) auf deren Internetseite geschrieben:

“Appalachian Death Trap ist eine Band aus Jacksonville. Sie haben zwei Alben, die auf ihrer Bandcamp-Website zum Download zur Verfügung stehen. Ihre Musik ist hauptsächlich Rock und Heavy Metal. Obwohl alle Mitglieder männlich sind, erzählen ihre Songs die Geschichten von vier älteren Frauen, die geschieden oder verwitwet sind und jetzt zusammen leben. Sie spielen ihre Musik in ganz Florida, Orlando, Tampa, Orange Park, St. Augustine und vor allem in Jacksonville.“

Die Band selbst teilte die Geschichte über Facebook und passte im Anschluss selbstverständlich auch ihr Profilbild dementsprechend an. Für kommende Konzerte wird dann hoffentlich auch der ‘Golden Girls’-Titelsong als Intro gespielt werden.

Zur Sitcom: Die amerikanische Serie besteht aus insgesamt sieben Staffeln und wurde in Deutschland in den neunziger Jahren erstmals ausgestrahlt. Darin geht es um vier ältere Damen, die in einer Wohngemeinschaft in Miami, Florida zusammen leben. ‘Golden Girls’ behandelt unter anderem ernste Themen wie Alzheimer, Sterbehilfe oder Altersarmut und verpackt diese in sehr viel Humor und Leichtigkeit.

teilen
twittern
mailen
teilen
Sexy oder sexistisch? Nackte Haut auf Metal-Alben

Wo fängt Sexismus an? Ganz Deutschland diskutiert nach der Stern-Story um Rainer Brüderle über die Grenzen und Konsequenzen im zwischengeschlechtlichen Umgang. Klar, dass in dem Zusammenhang auch „Sex, Drugs & Rock’n’Roll“ auf den Prüfstand gestellt werden muss. In unserer Galerie oben haben wir Cover-Artworks von Metal- und Rock-Bands zusammengetragen, die zwischen sexy und sexistisch pendeln. Mal ist der Fall klar, mal ist die Grenze des guten Geschmacks und Anstands fließend. Bei welchen Covern ging der Künstler zu weit, wo handelt es sich um unbedenklichen Metal-Spaß? Sagt es uns in den Kommentaren, auf Facebook, Google+ oder Twitter!  
Weiterlesen
Zur Startseite