Eigenlob rockt: Lamb Of God freuen sich auf ihr neues Album

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die Spannung auf das neue Lamb Of God-Album steigt: Wie wird die Band die turbulenten letzten Jahre rund um die Klage gegen ihren Sänger Randy Blythe verarbeiten? Drummer Chris Adler gibt jetzt ein Update zum neuen Album.

Wenig überraschend zeigt sich Chris Adler schwer beeindruckt von dem, was Lamb Of God bisher für ihr neues Album zusammengebracht haben.

Dem Radiosender Sirius XM verriet Chris Adler zum neuen Lamb Of God-Album:

„Ich war überwältigt von der Idee, dass wir uns 2014 frei nehmen, um jetzt zusammenzukommen und alles fertig zu machen. Aber, wie es so ist, sind wir alle in Jam-Laune, packen also nicht einfach ein Riff von Willie Adler und ein Solo von Mark Morton zusammen. Beide kamen mit rund 50 Song-Ideen an, die wir durchgehen, das beste auswählen und kombinieren konnten. (…)

Sie schreiben Sachen, die mich zum Mitsingen animieren – es gibt zwar noch keinen Gesang, aber die Melodien bleiben hängen. (…) Ich bin beeindruckt davon, was die Jungs in Sachen Songwriting abliefern.“

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht

teilen
twittern
mailen
teilen
METAL HAMMER präsentiert: Kreator + Lamb Of God

Mit größtem Bedauern müssen Lamb Of God und Kreator mitteilen, dass sie ihre "State Of Unrest"-Co-Headlinertour verschieben müssen. Ursprünglich für November/Dezember 2022 geplant, muss das Ganze in den Februar und März 2023 verlegt werden. Bis auf Saarbrücken (neu: E-Werk) sind die Veranstaltungsorte gleich geblieben. "Europa - aufgrund unvorhersehbarer Umstände müssen wir leider die Tournee mit Kreator auf Februar/März 2023 verschieben. Die Supportband wird in Kürze bekanntgegeben", kommentieren Lamb Of God. Von Kreator kommen folgende Wort: "Horden! Wir bedauern zutiefst, die Tour aus Gründern außerhalb unserer Kontrolle verschieben zu müssen. Wir bedanken uns jedenfalls bei allen circa 50.000 Ticket-Käufern, die seit…
Weiterlesen
Zur Startseite