Eighteen Visions: Video zu ersten Song seit zehn Jahren veröffentlicht

von
teilen
twittern
mailen
teilen

1996 angefangen als knallharte Metalcore-Band der alten Schule, entwickelten Eighteen Visions ihren Sound über die Jahre immer weiter. Vor allem mit den letzten beiden Alben, die stark nach dem Emo der Zweitausender klangen, machten sie sich nicht nur Freunde.

Maskara, ade!

Trotzdem oder gerade deshalb: Bis zur Auflösung im Jahr 2007 konnte die Formation aus dem US-amerikanischen Bundesstaat Kalifornien, mit ihren insgesamt fünf Alben einige Erfolge verbuchen. Nach zehn Jahren Band-Aus gibt es jetzt den ersten Song vom am 2. Juni 2017 kommenden Album XVIII zu hören:

Die Tracklist von XVIII liest sich wie folgt:

01. Crucified
02. The Disease, The Decline, The Wasted Time
03. Underneath My Gun
04. Live Again
05. Laid To Waste In The Shit Of Man
06. Oath
07. Spit
08. Picture Perfect
09. Fake Leather Jacket
10. For This I Sacrifice

teilen
twittern
mailen
teilen
Die Metal-Alben der Woche vom 08.07. mit Powerwolf, Journey, Wormrot u.a.

Powerwolf Dass DVD und Blu-ray in exzellenter Bild- und Tonqualität daherkommen, versteht sich von selbst. Auf THE MONUMENTAL MASS – A CINEMATIC METAL EVENT arrangiert die deutsch-transsilvanische Wolfsbande 17 Songs in vier Kapiteln, sodass sie einen Handlungsbogen erzählen. (Hier weiterlesen) Journey Das dritte Werk mit dem jetzt auch schon seit 14 Jahren zur Band gehörenden, exzellenten Steve Perry-Ersatzsänger Arnel Pineda ist der Hit-Hattrick für das philippinische Vokaltalent sowie die beiden verbliebenen Journey-Recken und -Song-Schreiber Neal Schon (Gitarre) und Keyboarder Jonathan Cain. (Hier weiterlesen) Wormrot Andere Male züchtet das Trio aus schwarzen Riffs, Gangshouts, Darkthrone- und Mantar-Referenzen räudige Gewächse (‘Voiceless Choir’,…
Weiterlesen
Zur Startseite