Toggle menu

Metal Hammer

Search

Ex-Iron Maiden-Sänger: „Ich wäre vor vier Jahren fast gestorben“

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Von 1977 bis 1981 stand Sänger Paul Di’Anno zusammen mit Iron Maiden auf der Bühne, bis er schließlich von Bruce Dickinson ersetzt wurde. Vom Musizieren brachte ihn das aber nicht ab. Gesundheitlich hat Di’Anno seit einigen Jahren  immer wieder mit Problemen zu kämpfen.

Ihm wurde 2016  ein großer Abszess an der Lunge entfernt und er musste sich an beiden Knien immer wieder operieren lassen, weil er im Laufe der Jahre an einigen Motorradunfällen beteiligt gewesen war. Infolgedessen trat Di’Anno während seiner Shows im Sitzen auf.

In einem Interview mit Mariskalrock.com sprach Di’Anno über seine derzeitigen Gesundheitsprobleme:

„Ich wäre vor vier Jahren fast gestorben. Ich hatte in Argentinien eine Sepsis und war sehr, sehr krank. Ich kam gerade nach Hause und dann direkt ins Krankenhaus. Ich bin jetzt seit vier Jahren immer wieder im Krankenhaus. Ich ließ mich an beiden Beinen mehrmals operieren. Ich kann seit vier Jahren nicht mehr wirklich gehen. Es ist sehr, sehr hart für mich.

Immer wieder Infektionen

Wegen der Sepsis bekomme ich immer wieder Infektionen, so dass sie die Operationen an meinen Beinen nicht durchführen können, wenn sie wollen. Im Moment habe ich nur ein Knie. Das andere Knie wurde herausgenommen, aber es wurde kein neues Knie eingesetzt. Ich will natürlich spielen, aber kann es nicht, bis ich nicht gesund bin. Ich habe nicht aufgehört, Musik zu machen und habe auch nicht vor, mich zurückzuziehen – ich will weiterspielen – aber ich muss gesund werden. „

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Iron Maiden kollaborieren mit West Ham United

Iron Maiden-Bassist Steve Harris ist bekanntlich nicht nur ein großer Fußball-Fan, sein Herz schlägt darüber hinaus für den Londoner Verein West Ham United. So dürfte die Kollaboration der britischen Heavy Metal-Gruppe mit dem Club auch keine Überraschung sein. Die Band und West Ham United bringen mit der "Die With Your Boots On"-Kollektion (benannt nach dem Maiden-Song von 1983) unter anderem Trikots mit Iron Maiden-Schriftzug auf den Markt. Die Liebe von Steve Harris für seinen Verein hat sich freilich längst auch in Fan-Kreisen herumgesprochen. So erscheinen manche Anhänger im West Ham-Trikot bei den Konzerten der Metal-Veteranen - und bescheren dem Musiker…
Weiterlesen
Zur Startseite