Toggle menu

Metal Hammer

Search
Mayhem: Handel mit bizarren Memorabilia

Die Website "Serial Killers Ink" bietet jede Menge Sammlerstücke und Memorabilia an, die direkt oder indirekt mit wahren Verbrechen zu tun haben. Man muss also schon eine ganz gewisse Leidenschaft hegen, um an derlei "Andenken" Interesse zu haben. Neben jeder Menge Kram rund um "normale" Serienkiller finden sich bei Serial Killers Ink auch Briefe von (verstorbenen) Band-Mitgliedern der norwegischen Black-Metaller Mayhem, aktuell sogar einer, dem ein original Bruchstück des einstigen Sängers Per "Dead" Ohlin, der sich bekannterweise selbst richtete. Dieses Schriftstück mit Anhängsel ist auf zwei Seiten mit Maschine geschrieben und stammt von Mayhem-Gründer Øystein "Euronymous" Aarseth. Dieser an Tamas…
Weiterlesen
Zur Startseite