Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Five Finger Death Punch: Neue Gründe für Konzertabbruch

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Bei einem Five Finger Death Punch-Konzert kam es Anfang Mai zum Eklat: Die Band stritt sich auf der Bühne und verließ einzeln und wiederholt die Bühne. Damals behauptete der Sänger, technische Probleme hätten zum Konzertabbruch geführt. Jetzt kommt heraus: Der Alkohol ist schuld. Das behauptet jedenfalls Gitarrist Jason Hook im Interview in der Show Three Sides Of The Coin.

Weißt du, es gibt unter uns Bandmitglied Meinungsverschiedenheiten, was unseren jeweiligen Lebensstil angeht“, verrät Hook. „Was meiner Meinung nach passiert ist, war, dass sich Ivan (Sänger der Band; Anm.d.A.) dazu entschieden hat, sich zu besaufen. Ich sollte zwar wahrscheinlich nicht darüber reden, aber er hat in Folge dessen auf der Bühne, uns gegenüber, also der Band, seinen Kopf verloren.

Wie wir berichteten schob der Five Finger Death Punch-Sänger Ivan Moody das Verhalten an dem Konzert-Abend auf Mängel an der Technik:

Gestern Abend gab es große technische Probleme“, erklärte er den Vorfall auf lambgoat.com. „Wir mussten uns entscheiden, ob wir mit schlechtem Sound spielen wollen ohne uns gegenseitig hören zu können, oder ob wir den Beginn unserer Show verschieben – möglichweise um einige Stunden.

Der Tontechniker musste damals seinen Kopf hinhalten und verlor seinen Job. Da jetzt Moody selbst verantwortlich für das Fehlverhalten der Band sein soll, ist wohl eine Entschuldigung fällig.

Der Five Finger Death Punch-Gitarrist Jason Hook verspricht aber, dass sich ein solcher Vorfall in Zukunft nicht wiederholen werde:

Wie auch immer, das ist das erste Mal, dass so etwas passiert ist und es wird auch das letzte Mal gewesen sein. Wir haben ziemlich viel darüber geredet und finden unser Verhalten inakzeptabel und jeder von uns hat verstanden, dass so etwas nicht wieder passieren darf.

Seht hier noch einmal das Video zum peinlichen Vorfall mit Five Finger Deathpunch:

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Dark Easter Metal Meeting 2022: Alle Infos zum Festival

METAL HAMMER präsentiert: Dark Easter Metal Meeting 2022 Nicht nur die Bands reisen aus vielen unterschiedlichen Ländern zum Dark Easter Metal Meeting an. Auch das Publikum wird von Jahr zu Jahr internationaler. Die Besucher schätzen vor allem die familiäre Atmosphäre, die gute Stimmung, die hervorragende Band-Auswahl sowie die kurzen Wege. Nach seinem Einstand 2012 (400 Besucher, sechs Bands) sowie einer weiteren Ausgabe 2013 (900 Besucher, sieben Bands), jeweils im Backstage Werk, wuchs das Festival 2014 (900 Besucher, elf Bands) um eine zweite Bühne in der Backstage Halle und 2015 (1400 Besucher, 15 Bands) um eine dritte Bühne im Backstage Club.…
Weiterlesen
Zur Startseite