Toggle menu

Metal Hammer

Search

Guns N‘ Roses: Axl Rose wird von Ex-Keyboarder verklagt

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Axl Rose wird von seinem ehemaligen Musiker Chris Pitman verklagt. Das berichtet das berüchtigte Klatschmagazin TMZ. Angeblich schuldete der Sänger seinem Musiker seit 2011 ursprünglich 125.000 US-Dollar für über ein Jahr Arbeit für Guns N‘ Roses. Diese hätten bis Oktober 2012 bezahlt werden sollen – mittlerweile sei der Schuldenberg dank Zinsen auf 163.000 US-Dollar angewachsen. Angesichts der gigantischen Umsätze der ‘Not In This Lifetime Tour’, die laut Billboard.com bei über 100 Millionen Dollar liegen, wirkt diese Summe allerdings wie ein besseres Taschengeld.

Pitman war von 1998 bis Anfang 2015 Mitglied bei den Gunners und neben dem Keyboard auch für Bass, Backing-Vocals, Percussion und Elektronik-Programmierung zuständig.

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Guns N’ Roses: ‘Sweet Child O’ Mine’ hat 1 Milliarde Klicks

Guns N’ Roses haben einen neuen Rekord verbuchen können. Die Band um Axl Rose, Slash und Duff McKagan hat mit ihrem Video zu ‘Sweet Child O’ Mine’ die Schallmauer von einer Millarde Views durchbrochen. Der Clip ist das erste Musikvideo aus den Achtziger Jahren, dass diesen Meilenstein erreicht. Bereits zuvor sprengte der Kurzfilm zu ‘November Rain’ dieselbe Marke, als bislang einziges Video aus den Neunzigern, dass mehr als eine Milliarde Mal angesehen wurde. Auch sonst können sich Guns N’ Roses nicht über mangelnden Erfolg beklagen. Insgesamt haben über 6,7 Millionen User den Youtube-Kanal der Sleaze-Rocker abonniert. Und das Album, auf dem ‘Sweet Child O’…
Weiterlesen
Zur Startseite