Hevisaurus: neue Metal-Attraktion aus Finnland

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Heavy Metal war schon immer ein Elternschreck. Das gehört zum Selbstverständnis. In Finnland gibt es jetzt aber auch die reingewaschene Plüschversion des Metal. Die Band, oder besser: das Projekt, nennt sich Hevisaurus und ist bei finnischen Kindern momentan ziemlich beliebt.

Eltern finden es auch toll, weil die Kids so an ein paar Riffs kommen, das böse Image und die assige Attitüde aber rausbleiben. Wer kann vier Sauriern und einem Drachen auch schon böse sein? Vor allem bei diesen Namen:

Herra Hevisaurus
Milli Pilli
Komppi Momppi
Riffi Raffi (Der Drache)
Muffi Puffi

Im Herbst 2009 erschien das Debüt-Album der Heavy Saurier: PURPPURAMYSTEERI. Daran war unter anderem die Comedy Theatre Arena beteiligt, so dass eine große Aufmerksamkeit garantiert war. Jetzt spricht halb Finnland von Hevisaurus. Ob jugendliche Metal-Bands wie Sturm Und Drang in Finnland jetzt weniger angesagt sind, bleibt abzuwarten.

Und so klingen Hevisaurus – auch nicht viel schlechter als so manche Tröten + Pop + Metal Band.

teilen
twittern
mailen
teilen
Judas Priest-Hall Of Fame-Einzug ist gut für Heavy Metal

Judas Priest ziehen dieses Jahr in die Rock And Roll Hall Of Fame ein. Nicht auf dem regulären Weg wie (Sarkasmus an) verdiente Rock-Größen (Sarkasmus aus) wie Eminem, Dolly Parton, Duran Duran, Lionel Richie, Pat Benatar, Eurythmics oder Carly Simon. Stattdessen erhalten die Metal-Götter den Musical Excellence Award. Im Gespräch mit Greg Harris, dem Präsidenten und CEO der Rock And Roll Hall Of Fame, zeigte sich der Judas Priest-Sänger trotzdem sehr dankbar. Anerkennung für ein ganzes Genre "Die Tatsache, dass wir etwas mehr Heavy Metal in der Rock And Roll Hall Of Fame haben, ist etwas, nach dem wir Metal-Verrückten…
Weiterlesen
Zur Startseite