In Flames wehren sich mit Humor gegen Anschuldigen des Ex-Sängers

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Vergangene Woche legte der ehemalige In Flames-Sänger Henke Forss (war 1995 auf der SUBTERRANEAN-EP zu hören) mit seiner Anschuldigung nach, dass die Band ihn unrechtmäßg nicht als Songwriter anerkenne.

>>> Hört SUBTERRANEAN von In Flames jetzt auf Juke

In einem Interview gab Forss zu Protokoll: „Ich bin nicht überrascht, dass Björn auf seinem hohen Ross nicht realisiert, dass ich bereits seit zehn Jahren versuche meine Rechte an den Songs zu erhalten, die ich mitgeschrieben habe.“

So richtig ernst scheinen In Flames die Anschuldigungen jedoch nicht zu nehmen. Als Antwort auf das Interview mit ihrem ehemaligen Sänger posteten sie auf Facebook:

„Here’s Björn on his high horse #Really?“

… begleitet von einer schlechtem Bildmontage, die den In Flames-Gitarristen Björn Gelotte auf einem hohen Ross zeigt. Das Bild seht ihr oben in der Galerie.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Der METAL HAMMER Podcast – Folge 34 mit Stephan Weidner

Back In Black – das Metal-Update Doppelt feurig: Rammstein setzen Bühnen quer durch Europa in Brand. Auf seinen Besuch beim Wacken Open Air 2022 muss Till Lindemann aber verzichten. Was ist da los? Und was geht mit In Flames? Die neue Single ‘State Of Slow Decay’ entflammt Hoffnung auf ein besonders hartes neues Melodic Death Metal-Album. Steel Meets Steel – neue Alben im Härtetest Das Podcast-Duo nimmt sich diesmal diese neu erscheinenden Metal-Alben vor: Civil War INVADER: Sabaton für Metal-Fans, die Sabaton nicht mögen Coheed And Cambria VAXIS II – A WINDOW OF THE WAKING MIND Paganizer BEYOND THE MACABRE:…
Weiterlesen
Zur Startseite