Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

In Flames zum “International Act of The Year” in Russland gewählt

von
teilen
twittern
mailen
teilen

In Flames dürfen sich seit letzter Woche „International Act of the Year“ nennen. Diesen Preis verlieh ihnen die russische Award-Show „Rock Alternative Music Prize“ (RAMP). In Flames selbst scheinen völlig begeistert von der Ehrung.

„Vielen vielen Dank Russland! Dieser Award bedeutet uns eine ganze Menge und wir hoffen, dass wir bald wieder für einige Live-Shows zu euch kommen können – vielen Dank“, heißt es in einem Statement von In Flames auf ihrer Homepage.

RAMP wurde von dem russischen Musiksender A-ONE-TV initiiert. Über 120.000 Menschen nahmen am Online-Voting teil und wählten In Flames vor der Konkurrenz, bestehend aus Serj Tankian, In Flames dürfen sich seit letzter Woche „International Act of the Year“ nennen. Diesen Preis verlieh ihnen die russische Award-Show „Rock Alternative Music Prize“ (RAMP). In Flames selbst scheinen völlig begeistert von der Ehrung.

„Vielen vielen Dank Russland! Dieser Award bedeutet uns eine ganze Menge und wir hoffen, dass wir bald wieder für einige Live-Shows zu euch kommen können – vielen Dank“, heißt es in einem Statement von In Flames auf ihrer Homepage.

RAMP wurde von dem russischen Musiksender A-ONE-TV initiiert. Über 120.000 Menschen nahmen am Online-Voting teil und wählten In Flames vor der Konkurrenz, bestehend aus Serj Tankian, Apocalyptica, HIM, Papa Roach, Offspring, Panic! At The Disco, Radiohead, Foo Fighters und The Killers, auf den ersten Platz.

Weitere Artikel zu In Flames:

+In Flames mal wieder nominiert: „Größter internationaler Erfolg“
+In Flames stellen nächstes A SENSE OF PURPOSE Video online: ‘Alias’

teilen
twittern
mailen
teilen
Foo Fighters: Dave Grohl rastet mit Maskottchen aus

Foo Fighters spielten vergangenen Samstag ein Konzert mit elf Songs vor San Franciscos größtem Kongress- und Ausstellungskomplex. Während der Performance gesellten sich ein paar Maskottchen zu dem Sextett. Frontmann Dave Grohl wirkt anfangs aufgrund der umzingelnden Kollegen noch etwas ratlos, schaltet dann aber seine sympathische Bühnenenergie ein. Sichtlich vergnügt stürmt der 52-Jährige vorne zu den Fans und schaut sich lächelnd seine neuen Band-Mitglieder von dem Wellenbrecher aus an. Wieder oben stoppt Grohl den Song, schaut zum Publikum und sagt: "Als ich gerade dachte, das Leben wird nicht mehr komischer...", und headbangt dann in Choreografie mit den Maskottchen. Zwischendurch checkt er…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €