Toggle menu

Metal Hammer

Search
Motörhead-Vinyls

Iron Maiden-Frontmann wettert gegen Punk-Musiker

von
teilen
twittern
mailen
teilen

In einem von The Guardian veröffentlichten Gespräch zwischen Iron Maiden-Frontmann Bruce Dickinson und Singer/Songwriter Frank Turner, behauptet Dickinson: Punk-Musiker können ihre Instrumente nicht richtig bedienen und würden in Wahrheit lieber in Metal-Bands spielen und umringt sein von Pornostars.

Frank Turner, dessen Musik zur Hälfte im Punk verwurzelt ist bleibt zurückhaltend und stellt freundlich fest dass er den ganzen Tag über keinerlei Pornostars entdecken konnte. Dickinson antwortet souverän: „Ich werde dieses Jahr 56 Jahre. Diese Zeiten liegen hinter mir.“

Erst vor kurzem lästerte Bruce Dickinson über Bands, die das Glastonbury Festival headlinen. Dem sonst so freundlichen Metalhead scheint derzeit eine Laus über die Leber gelaufen zu sein.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Rob Halford: "Ich habe versucht, Paul Di'Anno zu verführen."

Dass Judas Priest-Sänger Rob Halford auf Männer steht, weiß die Öffentlichkeit seit seinem Outing im Jahre 1998. Nun hat der britische Metal-Gott in seiner in Kürze auf Englisch erscheinenden Autobiografie ‘Confess’ ein pikantes Detail über sein Schwulsein verraten. So habe er einst auf Tour mit Iron Maiden versucht, deren damaligen Sänger Paul Di'Anno zu verführen. Angeberische Ansage Besagte Konzertreise der beiden englischen Metal-Schwergewichter fand im Jahre 1980 statt. Kurz vor dem Startschuss erschien in einem Musikmagazin ein Zitat von Di'Anno, in dem er großspurig ankündigte, dass Iron Maiden mit ihrer Live-Performance Judas Priest von der Bühne blasen werden. Mindestens der…
Weiterlesen
Zur Startseite