Toggle menu

Metal Hammer

Search

Judas Priest: Rob Halford tritt einem Fan sein Handy aus der Hand

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Wer ein Konzert in langer Erinnerung behalten möchte, hält das Ganze gerne einmal mit einem kurzen Video oder Foto fest. Die Massen an Smartphones, die bei einigen Shows jedoch in die Höhe ragen, können mit der Zeit auch ordentlich auf den Zeiger gehen. Judas Priest-Frontmann Rob Halford wurde es bei einem Gig am 25. Mai in Illinois zu bunt und er trat einem Konzertbesucher das Handy aus der Hand.

Die Band gab im Rosemont Theatre im Rahmen ihrer Nordamerika-Tour mit Uriah Heep eine Show. In der ersten Reihe hatte jemand sein Smartphone gezückt, um das Geschehen auf der Bühne zu filmen bis Halford beschloss zu handeln und nach der Gerätschaft trat, während die Band den Song ‘Judas Rising’ spielte. Einigen Kommentatoren unter einem Videomitschnitt des Vorfalls zufolge war das Licht der Kamera die ganze Zeit angeschaltet. 

Halford selbst formulierte gegenüber Loudwire ebenfalls ein Statement, nachdem der kurze Clip in den sozialen Medien viral ging und sagte: „Wir lieben unsere Fans, und sie können uns filmen, wen sie wollen und unsere Show lieber auf ihrem Handy ansehen als live. Aber wenn sie sich physisch in die Aufführung der Metal-Götter einmischen, wissen sie jetzt, was passiert.“

Seht hier einen Video-Mitschnitt vom Vorfall:

Anzeige

MagentaTV erleben: Digitales Fernsehen mit Internet- und Telefon-Flat zum Aktionspreis

Digital-TV mit Internet- und Telefon-Flat: Zeitversetzt fernsehen auf 100 Sendern/20 HD, Zugriff auf Streaming-Dienste, Serien & Filme in der Megathek

Jetzt Bestellen

Anzeige

teilen
twittern
mailen
teilen
Andy Sneap bleibt solange, wie Judas Priest wollen

Über die personelle Zukunft bei Judas Priest war in letzter Zeit häufig spekuliert worden. Konkret ging es dabei um Star-Produzent und Glenn Tipton-Nachfolger Andy Sneap. Die Frage war, ob der Brite nach den anstehenden Live-Verpflichtungen wieder komplett auf den Tonstudiostuhl zurück geht oder weiter bei den Metal-Göttern in die Saiten greift. Rob Halford und Ian Hill hätten Sneap jedenfalls gerne weiter in der Band, wie sie in Interviews bereits kundgetan haben. Diese Zuneigung beruht offenbar auf Gegenseitigkeit. So plauderte Sneap im Gespräch mit "Talking Bollocks" über Dankbarkeit für die Chance und seine Zukunftsgedanken. "Es wäre toll, wenn Glenn es da…
Weiterlesen
Zur Startseite