Katatonia: Neues Album inklusive neuem Schlagzeuger

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Drei Jahre sind seid dem letzten Album DEAD END KINGS der Melancholiker von Katatonia vergangen. Jetzt befinden sich die Schweden wieder im Studio, um gemeinsam mit Produzent Karl Daniel Lidén an ihrem zehnten Werk zu arbeiten. Dies gab die Band am 9. November auf ihrer Homepage bekannt. Außerdem sei ab sofort der Platz hinter dem Schlagzeug mit dem bisherigen Session-Mitglied Daniel „Mojjo“ Moilanen fest besetzt.

Der Mann hinterm Schlagzeug

Sänger Jonas Renkse erzählt, wie der Kontakt mit Mojjo zu Stande kam: „Zum ersten Mal trafen wir Mojjo im Jahr 2009. Seine damalige Band Engel war mit uns und Paradise Lost auf UK-Tour und wir bemerkten bald, dass wir den gleichen musikalischen Hintergrund und die selben Ideale haben. Über die Jahre blieben wir in Kontakt und als Daniel Liljekvist (von 1999 – 2014 Schlagzeuger bei Katatonia) die Band verlies, entschieden wir uns dazu, Mojjo anzurufen.“ Seit über einem Jahr nun unterstützt Mojjo die Gruppe bei Live-Auftritten. Jetzt wäre es an der Zeit, ihn in den Prozess der Alben-Entstehung aufzunehmen, damit er sich seine eigenen Eindrücke vom neuen Material machen kann.

Der Schlagzeuger zeigte sich sichtlich erfreut vom Angebot seiner Kollegen und veröffentlichte ebenfalls ein Statement via Facebook. „Ich danke Jonas, Anders und Nille dafür, dass sie mir diese Chance ermöglichen.“, schreibt er darin mitunter.

Today was a good day.The day began with Katatonia entering Studio Gröndahl to start tracking the new album. The day…

Posted by Daniel Moilanen on Montag, 9. November 2015

teilen
twittern
mailen
teilen
Slipknot: „Wir lassen uns nicht einschränken“

Während eines aktuellen Interviews mit Kerrang! Radio wurde Corey Taylor auf das Erfolgsrezept der taufrischen Slipknot-Platte THE END, SO FAR (2022) angesprochen. Nachdem WE ARE NOT YOUR KIND (2019) zwar durch die Decke gegangen war, allerdings nicht an den kommerziellen Erfolg seines Vorgängers .5: THE GRAY CHAPTER (2014) hatte anschließen können, hält sich das brandneue Album bereits seit der Veröffentlichung an den internationalen Chart-Spitzen. Taylor spekulierte, dass der Erfolg darin begründet läge, dass „wir uns weigern, uns zu wiederholen (…). Natürlich gibt es Ähnlichkeiten zu unseren früheren Platten, aber wir wollen nie verbrannte Erde betreten, um es mal so auszudrücken.…
Weiterlesen
Zur Startseite