Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Kiss: Gerüchten zufolge steht der Titel zum kommenden Album

von
teilen
twittern
mailen
teilen

[Update:] Der erste neue Song ist online und heißt ‚Modern Day Delilah‘ und kann über diesen formschönen Kiss-Player angehört werden:

[Update:] Jetzt ist es sicher und die Gerüchte sind bestätigt: das neue Kiss-Album heißt wirklich SONIC BOOM. Das Cover dazu ist oben zu sehen, die Tracklist ist:

01. Modern Day Delilah
02. Russian Roulette
03. Never Enough
04. Yes I Know (Nobody’s Perfect)
05. Stand
06. Hot And Cold
07. All For The Glory
08. Danger Us
09. I’m An Animal
10. When Lightning Strikes
11. Say Yeah

Dazu kommen Neuaufnahmen dieser alten Songs:

01. Deuce
02. Detroit Rock City
03. Shout It Out Loud
04. Hotter Than Hell
05. Calling Dr. Love
06. Love Gun
07. I Was Made For Lovin‘ You
08. Heaven’s On Fire
09. Lick It Up
10. I Love It Loud
11. Forever
12. Christine Sixteen
13. Do You Love Me?
14. Black Diamond
15. Rock And Roll All Nite

Die Bonus-Live-DVD bringt:

01. Deuce
02. Hotter Than Hell
03. C’mon And Love Me
04. Watchin‘ You
05. 100,000 Years
06. Rock & Roll All Nite

Was an den Gerüchten dran ist, ist noch unklar, aber angeblich wird das kommende Kiss-Studio-Album nicht nur SONIC BOOM heißen, sondern auch mit viel Bonus-Material veröffentlicht.

Angeblich haben Kiss einen speziellen Deal mit Wal-Mart unterzeichnet, über den die Supermarkt-Kette eine spezielle Version vom Album auf den Markt bringen kann. Es sollen drei Discs enthalten sein, auf denen zusätzlich Neuaufnahmen diverser Kiss-Klassiker auftauchen. Bestätigt ist das alles aber nicht.

Weitere Kiss-Artikel:
+ Kiss KISSOLOGY VOL 2 1978 – 1991 Review
+ Trent Reznor: Review
+ Trent Reznor: Gene Simmons sei alter Mann und spiele den Clown
+ Kiss: Keine Balladen, keine langsamen Songs, nur Live-Feeling

teilen
twittern
mailen
teilen
Bruce Kulick: finale Kiss-Show war "verpasste Chance"

Kiss wissen nicht, was eigentlich gefeiert werde Bruce Kulick bestätigte in einem Interview mit dem finnischen Chaoszine, dass er nie von Kiss gefragt wurde, ob er mit ihnen bei der finalen Show auf die Bühne gehen möchte. Die Band spielte im Dezember letzten Jahres ein großes Abschiedskonzert im New Yorker Madison Square Garden – ohne dabei ehemalige Band-Mitglieder wie Kulick, Peter Criss oder Ace Frehley einzuladen. „Ich finde, sie haben eine große Chance verspielt“, sagt Kulick, der über zehn Jahre Gitarrist der Band war. „Ich habe schon im Januar ein wenig darüber geredet, als ich ankündigte, nicht mehr bei Grand…
Weiterlesen
Zur Startseite