Die Glam Metal-Szene war verwirrend für Rob Halford

Judas Priest-Frontmann Rob Halford hat in einem neuen Interview mit "Ultimate Classic Rock" zu seinem neuen Buch ‘Biblical’ über die Glam Metal-Szene der Achtziger Jahre gesprochen. Für ihn als homosexuellen Mann, der sich aus Angst um seine Karriere und seine Band nicht geoutet hat, sei der Look von Bands wie Mötley Crüe und Poison verwirrend gewesen. Erst einmal klarkommen "Wenn man sich die Glam Rock-Bewegung anschaut, dann gab es zwei Bands, die das echt forciert haben", blickt Rob Halford analysierend zurück. "Für mich waren das Mötley Crüe und Poison -- und zu einem gewissen Grad Cinderella und vielleicht Winger und…
Weiterlesen
Zur Startseite